News

Mit Google Drive nun einfacher von iOS auf Android umsteigen

Mit einem Google Drive-Feature können iPhone-Nutzer nun leicht auf Android wechseln.
Mit einem Google Drive-Feature können iPhone-Nutzer nun leicht auf Android wechseln. (©Google 2016)

Dank eines neuen Google Drive-Features kann man nun einfacher von iOS auf Android umsteigen. Statt von jeder einzelnen App ein Backup zu erstellen, lassen sich jetzt Fotos, Kontakte und Kalendereinträge mit einem Schritt auf das Android-Smartphone mitnehmen.

Das neue Backup-Feature von Google Drive macht ab sofort die Migration von einem iOS-Gerät auf ein Android-Gerät einfacher. Google stellte das Feature auf dem Android-Blog vor. Man installiert einfach die Google Drive-App auf einem iOS-Gerät wie dem iPhone und geht auf "Menü > Einstellungen > Backup". Hier wählt man aus, was man auf Android mitnehmen möchte, etwa Kontakte, Kalendereinträge sowie Fotos und Videos. Nach dem Backup meldet man sich auf seinem Android-Smartphone in Google Drive an. Anschließend findet man seine Fotos in Google Fotos, seine Kontakte in der Kontakte-App von Android und seine Kalendereinträge im Google Kalender.

Textnachrichten muss man via USB übertragen

Textnachrichten können mit Google Drive allerdings nicht übertragen werden. Hierfür muss man das iPhone via OTG-USB-Adapter direkt mit dem Android-Smartphone verbinden. Vor dem Backup sollten iOS-Nutzer iMessage abschalten, da sonst Probleme mit ungesendeten SMS-Nachrichten entstehen können. Vor dem neuen Backup-Feature empfahl Google auf seiner Switch-Website stattdessen, den Inhalt jeder App einzeln als Backup zu sichern.

Move to iOS als Apple-Alternative

Apple bietet mit Move to iOS seine eigene Lösung an, um wiederum bequem von Android auf iOS zu wechseln. Mit Move to iOS lassen sich auch Textnachrichten übertragen. Die Daten werden in einem privaten Wi-Fi-Netzwerk übermittelt. Wie man Move to iOS verwendet, erfährst Du in unserem Ratgeber.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben