News

iOS 10: Apple führt völlig neues iMessage ein

Die Nachrichten-App von Apple soll in iOS 10 gegenüber WhatsApp wieder aufholen.
Die Nachrichten-App von Apple soll in iOS 10 gegenüber WhatsApp wieder aufholen. (©picture alliance / ZB 2016)

Apple hat am Montagabend die neuen Features von iOS 10 vorgestellt. Vor allem der erweiterte Funktionsumfang des Instant-Messengers iMessage dürfte iPhone-Nutzer erfreuen.

Apple hat die Zeichen der Zeit erkannt und poliert seine eigene Messenger-App iMessage in iOS 10 gehörig auf, um mit WhatsApp und Co. Schritt halten zu können. Wie The Verge zusammenfasst, können in Zukunft etwa Lesebestätigungen für einzelne Gesprächspartner ein- beziehungsweise ausgeschaltet werden. Bislang kann man Lesebestätigungen in der Nachrichten-App ähnlich wie bei WhatsApp nur generell aktivieren oder deaktivieren.

Alles neu in iMessage: Drittanbieter-Apps, Rich Links und Emoji-Spielereien

Viele iPhone-Nutzer dürften beruhigt sein, dass die Lesebestätigungen in iMessage für einzelne Chats eingeschaltet werden können. Bei WhatsApp hatte das standardmäßig aktivierte Blaue-Haken-Feature nach der Einführung im Herbst 2014 bei vielen Usern für reichlich Unmut gesorgt. Eine weitere Neuerung in iMessage: Apple öffnet die Anwendung mit iOS 10 endlich auch für Drittanbieter. So können die User in Zukunft direkt in iMessage einen App Drawer öffnen und Zusatzdienste wie Sticker, Emojis, Square Pay oder Apple Music nutzen. Auch das Versenden von Rich Links in iMessage wird mit iOS 10 möglich sein. Zudem werden Emojis dreimal größer und das System analysiert den Text und markiert automatisch passende Wörter, die sich per Knopfdruck durch einen Smiley ersetzen lassen.

Eine Übersicht über alle wichtigen Infos zu iOS 10 haben wir an dieser Stelle zusammengestellt. Wer die Apple-Keynote auf der WWDC 2016 gerne noch einmal in Gänze nachlesen möchte, kann dies hier tun.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben