menu

Mit iOS 14.5 kannst Du Dein iPhone per Apple Watch entsperren

Apple Watch Series 6
Wenn Face ID am iPhone nicht funktionieren will, springt bald die Apple Watch ein. Bild: © TURN ON 2020

Wer derzeit im Alltag sein iPhone per Face ID entsperren will, scheitert oftmals an der getragenen Maske – mit iOS 14.5 soll das ein Ende haben. Besitzer einer Apple Watch können ihr iPhone dann alternativ auch mit ihrer Smartwatch entsperren.

Diese Funktion ist zumindest in der ersten Entwickler-Beta von iOS 14.5 enthalten, meldet Pocket-lint. In der derzeitigen Phase ist die Maske zum täglichen Begleiter geworden – ärgerlich, dass alle aktuellen iPhones auf Gesichtserkennung als Entsperrmethode setzen. Bei getragener Maske schlägt diese fehl und stattdessen muss der iPhone-Passcode eingetippt werden. Doch die erste Entwickler-Beta von iOS 14.5 gibt Hoffnung, zumindest für alle Besitzer einer Apple Watch: die übernimmt im Fall einer fehlgeschlagenen Face-ID-Identifizierung das Ruder und entsperrt das iPhone.

Entsperren funktioniert ähnlich wie am Mac

Voraussetzung dafür ist, dass die Apple Watch am Handgelenk getragen und mit einem Code geschützt wird. Schlägt dann Face ID fehl, vibriert die Apple Watch – und entsperrt das iPhone. Wer einen Mac besitzt und seine Apple Watch zum Entsperren verwendet, kennt die Funktion bereits. Damit das funktioniert, müssen sich Apple Watch und iPhone in unmittelbarer Nähe zueinander befinden. Die neue Option soll ebenso für Apple Pay funktionieren, nicht aber für Käufe im App Store oder für das automatische Ausfüllen von Passwörtern in Safari.

iOS 14.5 bringt auch neue Datenschutzoption mit

Zugleich führt Apple mit iOS 14.5 die schon im Vorfeld heiß diskutierte Datenschutzfunktion ein. Damit können Nutzer besser entscheiden, ob und welche Apps Daten erfassen dürfen. Vor allem Unternehmen, die von der Datenerfassung leben, laufen dagegen Sturm.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple Watch Series 6

close
Bitte Suchbegriff eingeben