menu

Mit WhatsApp Geld überweisen: Payments-Funktion soll 2020 kommen

WhatsApp
WhatsApp will PayPal mit einem neuen Feature Konkurrenz machen. Bild: © Adobe Stock/Aleksei 2019

WhatsApp testet schon seit mehreren Jahren hinter den Kulissen ein Feature, mit dem Nutzer Geld überweisen können. Nun soll "Payments" in diesem Jahr angeblich endlich starten.

WhatsApp will seine Vormachtstellung im Markt für Instant Messenger behaupten und führt daher immer wieder neue Features ein. Eine Funktion, die 2020 offenbar kommen soll, könnte besonders spannend werden: WhatsApp Payments zum Geld überweisen. Wie Metro.co.uk berichtet, habe Facebook-Chef Mark Zuckerberg (WhatsApp gehört bekanntlich seit 2014 zu Facebook) in einer Telefonkonferenz über die Funktion gesprochen.

Ihm zufolge soll mit dem Feature Geld via WhatsApp "so einfach wie ein Foto" verschickt werden können. Payments solle demnach in den nächsten sechs Monaten "in einigen Ländern" eingeführt werden.

WhatsApp Payments bereits seit zweieinhalb Jahren in Arbeit

Erste Gerüchte über WhatsApp Payments gab es bereits im August 2017. Im Februar 2018 startete der Messenger dann zunächst eine Testphase in Indien, einem der wichtigsten Märkte für das Unternehmen. Dort können Nutzer ihren WhatsApp-Account mit einem Konto verknüpfen und dann ganz wie bei PayPal Geld überweisen, ohne das die eigentlichen Bankdaten offengelegt werden.

Ob Deutschland zu den ersten Ländern gehört, in denen WhatsApp Payments startet, ist noch unklar. Zwar ist der Messenger hierzulande weit verbreitet, allerdings dürften viele Nutzer auch Vorbehalte haben, ihre Bankdaten mit einem zu Facebook gehörenden Unternehmen zu teilen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema WhatsApp

close
Bitte Suchbegriff eingeben