News

Moto 360 erhält Android Wear-Update mit Marshmallow-Features

Die neue Moto 360 bekommt ein großes Update.
Die neue Moto 360 bekommt ein großes Update. (©TURN ON 2015)

Besitzer der aktuellen Moto 360 (2015) dürfen sich zu den Ersten zählen, die in den Genuss des jüngsten Android Wear-Updates kommen. Nur wenige Tage nach der Ankündigung der neuen OS-Version für Smartwatches hat Motorola mit dem Rollout begonnen.

Erst am vergangenen Donnerstag hatte Google ein größeres Update für Android Wear angekündigt. Mit als Erstes kommt die neue Version des OS für Wearables schon jetzt auf die zweite Generation der Moto 360. Welche Features damit Einzug auf der Smartwatch halten, verrät Hersteller Motorola auf einer Support-Seite. So werden auch Wearables, die unter Android laufen, künftig in den Genuss einiger von Android 6.0 Marshmallow bekannten Funktionen kommen, zum Beispiel den sogenannten Doze-Modus.

Android Wear-Update verbessert Akkulaufzeit der Moto 360

Dieser Energiesparmodus beendet unnötige Hintergrundprozesse, wenn die Moto 360 gerade nicht geladen und nicht genutzt wird. Das wirkt sich ebenso wie eine Dimmfunktion für das Smartwatch-Display positiv auf die Akkulaufzeit aus. Wird die Uhr aus dem Sichtbereich des Nutzers entfernt, etwa durch Fallenlassen des Handgelenks nach Gebrauch, schaltet die Moto 360 den Screen künftig automatisch aus oder wechselt in den Ambient-Modus.

Neu: Indoor-Workouts tracken & leichter navigieren

Darüber hinaus bringt Motorola ein neues Feature namens Moto Body Running auf seine aktuelle Smartwatch. Das Modell soll damit in der Lage sein, Fitnessdaten wie Geschwindigkeit, Pace und Herzfrequenz auch während eines Indoor-Workouts zu erheben. Neue Bewegungsgesten sollen zudem das Navigieren durch die verschiedenen Google-Karten und Bildschirme erleichtern. Das Datum und die Uhrzeit lassen sich auf dem Modell jetzt unabhängig vom verbundenen Smartphone einstellen und der Nutzer erhält mehr Kontrolle darüber, welchen Apps er welche Befugnisse erteilt. Einige Performance-Updates und Bugfixes runden das große Update für die Moto 360 ab. Da der Rollout bereits begonnen hat, dürfte es nicht mehr lange dauern, bis alle Moto 360-Besitzer in den Genuss der neuen Features kommen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben