Moto G6: Preise und Specs für die neue Smartphone-Reihe geleakt

Die Preise für das Motorola Moto G6 stehen offenbar fest.
Die Preise für das Motorola Moto G6 stehen offenbar fest. (©Twitter/Andri Yatim 2018)
Patrick Schulze Fragt sich, wann VR-Brillen endlich so massentauglich werden wie in "Ready Player One".

Mit Moto G6, Moto G6 Plus und Moto G6 Play will Motorola die Smartphone-Mittelklasse aufrollen. Nun wurden die vermeintlichen Preise und Specs für die Geräte geleakt.

Knapp ein Monat ist vergangen, seit beinahe das komplette Motorola-Smartphone-Lineup für 2018 geleakt wurde. Nun gibt es weitere Details, die sich um die neue Moto-G6-Reihe drehen. Gleich drei Smartphones mit den Bezeichnungen Moto G6, Moto G6 Plus und Moto G6 Play möchte der Hersteller in diesem Jahr auf den Markt bringen. Dank des Twitter-Nutzers Andri Yatim (via BGR) kennen wir nun vermutlich Preise und Specs der Geräte.

Moto G6 und G6 Play für die untere Mittelklasse

Das normale Moto G6 wird demnach als Smartphone der unteren Mittelklasse mit einem Snapdragon-450-Prozessor, einem 5,7-Zoll-Full-HD-Display und einem 3000-mAh-Akku ausgestattet. Preislich soll sich das Ganze bei etwa 190 US-Dollar bewegen. Beim Moto G6 Play verwendet der Hersteller anscheinend den etwas schwächeren Snapdragon-430-Prozessor, ein 5,7-Zoll-Display mit 720p-Auflösung und einen 4000-mAh-Akku. Für das Smartphone werden angeblich 235 Dollar veranschlagt.

Das Moto G6 Plus soll von allem ein bisschen mehr bieten

Das Moto G6 Plus präsentiert sich in dieser Dreiergruppe als das Spitzenmodell. Es verfügt über einen merklich stärkeren Snapdragon-630-Prozessor, einen 5,95-Zoll-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung und einen 3250-mAh-Akku. Der Kostenpunkt soll hier 265 Dollar betragen. Sollten die Informationen stimmen, dann dürften die Smartphones aus Motorolas G-Serie eine gute Chance haben, ihren Ruf als Preis-Leistungs-Champions zu verteidigen.

Natürlich handelt es sich bei all diesen Informationen noch um unbestätigte Gerüchte. Es gilt aber als wahrscheinlich, dass Motorola die neuen Smartphones schon Ende Februar auf dem Mobile World Congress in Barcelona enthüllen könnte. Dann erfahren wir vermutlich auch, was die Geräte in Deutschland kosten sollen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben