News

Moto G7: Neue Render-Fotos zeigen Mittelklasse-Smartphone

Nach den ersten technischen Daten sind nun auch die passenden Renderfotos und sogar ein Konzept-Video zum Motorola Moto G7 aufgetaucht. Die Bilder zeigen ein Smartphone mit "Wassertropfen-Notch" und Fingerabdrucksensor auf der Rückseite.

Das Moto G7 wird vermutlich erst in ein paar Monaten vorgestellt, Leaks zum kommenden Mittelklasse-Gerät von Motorola kursieren allerdings bereits jetzt wie wild im Netz. Nachdem Ende der Woche schon die ersten Specs auftauchten, gibt es nun Renderfotos auf Basis von angeblich echten Bauplänen. Geliefert wurden die Bilder vom bekannten Tech-Leaker Steve Hemmerstoffer alias OnLeaks in Zusammenarbeit mit der Webseite MySmartPrice.

Motorola setzt auf ungewöhnliches Kamera-Design

Zu sehen ist ein Smartphone, das auf die zuletzt schwer im Trend liegende Wassertropfen-Notch auf dem Screen setzt. Dadurch wird die Einkerbung für die Frontkamera auf dem randlosen Display so klein wie möglich gehalten. Wie etwa das Huawei Mate 20 dürfte auch das Moto G7 somit keine Gesichtserkennung bieten. Vielmehr setzt Motorola wohl auf den klassischen Fingerabdruckscanner auf der Rückseite des Handys. Ebenfalls hinten sitzt zumindest laut den Renderfotos eine Dual-Kamera mit einem eher ungewöhnlichen Design.

Launch im Frühjahr 2019

Gerüchten zufolge soll das Moto G7 einen 6,4 Zoll großen Screen mit HD-Auflösung bieten. Angetrieben wird das Smartphone angeblich von einem nicht näher benannten Octa-Core-Prozessor, der von 4 GB RAM und einem internen Speicher von 64 GB flankiert wird. Offiziell vorgestellt wird das Moto G7 vermutlich erst im Frühjahr 2019.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben