menu

Moto-G7-Serie: Vier neue Smartphones offiziell enthüllt

Motorola hat gleich vier neue Moto-G7-Smartphones präsentiert.
Motorola hat gleich vier neue Moto-G7-Smartphones präsentiert.

Motorola hat gleich vier neue Smartphones mit besseren Kameras, längerer Akkulaufzeit und schnelleren Prozessoren vorgestellt: Das Moto G7, das Moto G7 Plus, das Moto G7 Power und das Moto G7 Play. Die Preise bewegen sich zwischen 150 und 300 Euro.

Erwartungsgemäß hat Motorola am Donnerstag sein neues G7-Line-up offiziell enthüllt. Die vier Smartphones bewegen sich in der Einsteiger- und Mittelklasse und werden laut Pressemitteilung Mitte Februar in den Handel kommen. Das Moto G7 und das Moto G7 Plus besitzen einen 6,2-Zoll-Bildschirm mit Full-HD+-Auflösung, beide Modelle haben außerdem eine winzige Wassertropfen-Notch im oberen Displaybereich, welche die Frontkamera mit 8 MP (G7) und 12 MP (G7 Plus) beherbergt.

Während das Moto G7 Plus von einem Snapdragon 636 angetrieben wird, muss sich das G7 mit dem leicht schwächeren Snapdragon 632 begnügen. Beide Handys haben 4 GB Arbeitsspeicher verbaut und bieten einen Speicher mit 64 GB Kapazität. Die Akkukapazität beträgt in beiden Fällen 3000 mAh.

Moto G7 Power mit 5000-mAh-Akku und 60 Stunden Laufzeit

Die Smartphones unterscheiden sich aber bei der Hauptkamera: Das G7 besitzt eine Dual-Cam mit 12 Megapixeln, das G7 Plus eine Dual-Kamera mit 16 MP und optischem Bildstabilisator. Zudem unterstützt die Plus-Variante die 27-Watt-Schnelladetechnik, während das G7 mit maximal 15 Watt geladen wird.

Das Moto G7 Power hingegen verspricht, wie der Name erahnen lässt, eine äußerst lange Akkulaufzeit von maximal 60 Stunden – einem üppigen 5000-mAh-Akku sei Dank. Dafür wurde an der Auflösung gespart: Der 6,2 Zoll große Bildschirm löst mit gerade einmal 720 x 1,520 Pixel auf. Im Inneren verrichtet, wie beim G7, der Snapdragon 632 zusammen mit 4 GB Arbeitsspeicher seinen Dienst. Auf der Rückseite ist eine 12-Megapixel-Kamera verbaut, auf der Vorderseite steht eine 8-MP-Linse für Selfies zur Verfügung.

Release Mitte Februar

Das Moto G7 Play fällt mit seinem 5,7-Zoll-Bildschirm deutlich kompakter als die anderen Modelle aus und löst mit 720p+ auf. Außerdem wird der Snapdragon 632 nur von 2 GB Arbeitsspeicher unterstützt, während der interne Speicher mit 32 GB Kapazität nur halb so groß wie beim übrigen Line-up ausfällt.

Auf den neuen G7-Smartphones ist Android 9.0 Pie als Betriebssystem bereits vorinstalliert. Ab Mitte Februar gibt es die neuen Motos im Handel zu kaufen. Das Moto G7 Play kostet rund 150 Euro, das Moto G7 Power 210 Euro, das Moto G7 250 Euro und das Moto G7 Plus 300 Euro. Das G7 Plus und das G7 Play werden in der Farbe Deep Indigo angeboten, das G7 und das G7 Power in Schwarz.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Motorola Moto G7 Plus

close
Bitte Suchbegriff eingeben