News

Moto X-Serie wird anscheinend durch Moto Z-Reihe ersetzt

Aus Motorolas Moto X wird nun Moto Z.
Aus Motorolas Moto X wird nun Moto Z. (©Motorola )

Motorolas Smartphone-Serie Moto X soll offenbar durch eine Moto Z-Reihe ersetzt werden. Die kommenden modularen Gehäuserückseiten sollen zudem als MotoMods bezeichnet werden. Am 9. Juni wird das neue "Moto Z"-Lineup voraussichtlich vorgestellt.

Drei Jahre lang hatte Motorola seine Top-Smartphones als Moto X auf den Markt gebracht. Diese altehrwürdige Tradition findet nun ein jähes Ende, wie Venture Beat mit Bezug auf Marketing-Materialien berichtet. Demnach sollen die kommenden Flaggschiffe des Herstellers Moto Z heißen. Motorola arbeitet aktuell an mindestens zwei 5,5 Zoll großen High-End-Modellen mit den Codenamen Vertex und Vector Thin. Das letztere Flaggschiff soll als Moto Z Style das Licht der Welt erblicken. Das Vertex wird derweil wohl Moto Z Play genannt.

Alles neu macht das Z?

Ferner werkelt Motorola an modularen Backplates, also an austauschbaren Gehäuserückseiten mit unterschiedlichen Features. Dazu gehören Rückseiten mit Pico-Projektor, Stereo-Lautsprecher und mit einem Kameragriff mit optischem Zoom. MotoMods tauft der Hersteller angeblich diese Backplates. Das Konzept erinnert an die Module des LG G5.

Motorola schließt sich mit der Namensänderung anderen Herstellern wie HTC und Sony an. HTC hatte jüngst seine One-Serie umbenannt, das erste Smartphone mit neuem Titel war das HTC 10. Sony geht unterdessen im Alphabet zurück und nennt seine Flaggschiff-Smartphones nun wohl Xperia X statt Xperia Z. Samsung bleibt weiterhin beim der Galaxy-S-Reihe, LG nennt seine Vorzeige-Smartphones G und Apple verweilt bei iPhone plus die Zahl der Modellreihe wie iPhone 7.

Das Moto X Style und das Moto X Force gehören zu den aktuellsten Top-Modellen von Motorola. Das Moto X Force konnte uns im Test weitgehend überzeugen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben