News

Moto Z Play: Update auf Android 7.0 Nougat wird ausgeliefert

Das Moto Z Play bekommt jetzt Android 7 Nougat.
Das Moto Z Play bekommt jetzt Android 7 Nougat. (©Motorola 2017)

Für das Smartphone Moto Z Play wird nun das Update auf Android 7.0 Nougat verteilt. Motorola war wegen der Verzögerung des Updates und der Kommunikation darüber in die Kritik geraten. Mit der Aktualisierung enthält man Zugriff auf fast alle Nougat-Features.

Das Android 7.0 Nougat-Update für das Moto Z Play wird gerade ausgerollt. Das schreibt Motorola auf der englischsprachigen Unternehmenswebsite. Mit an Bord sind eine effizientere Benachrichtigungssteuerung, erweiterte Akku-Features und Funktionen zum Sparen mobiler Daten. Man kann etwa einen in Android eingebauten Splitscreen-Modus nutzen, schneller zwischen den gerade genutzten Apps wechseln und direkt auf Benachrichtigungen antworten.

Auch Verbesserungen für die Moto Mods-Software dabei

Es gibt außerdem spezifische Updates für die Moto-Mods, etwa Performance-Verbesserungen für den Hasselblad-Kamera-Mod. Das Moto Z Play ist der leistungsschwächere Bruder des Flaggschiffs Moto Z und bietet eine besonders gute Akkulaufzeit. Da das Smartphone jedoch auf den weniger rasanten Snapdragon 625 und einen Full-HD-Screen setzt, wird die VR-Plattform Google Daydream nicht mit dem Update unterstützt.

Update verzögerte sich um einige Wochen

Motorola hatte schon am 30. Januar erklärt, dass das Android 7.0 Update für die Moto Z-Smartphones nun "per Pull gezogen" werden könne, was sich dann als falsch herausstellte. Immerhin erschien das Update nun wirklich Anfang März, wie Motorola im Februar versprach. Wer das Android 7.0 Nougat Update auf seinem Motorola Moto Z Play installiert, wird nicht auf eine frühere Version zurückgehen können. Vor der Installation sollte man den Akku auf mindestens 50 Prozent aufgeladen haben und man sollte mit einem Wi-Fi-Netzwerk verbunden sein.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben