menu

Motorola One 2020: Neues Flaggschiff mit 5G im Anmarsch

So soll das neue Motorola-Flaggschiff aussehen.
So soll das neue Motorola-Flaggschiff aussehen. Bild: © XDA Developers 2020

Mit dem Motorola One 2020 könnten wir auf dem MWC 2020 endlich wieder ein echtes Flaggschiff aus dem Hause Motorola zu sehen bekommen. Das Smartphone soll 5G unterstützen und auch ansonsten technisch auf der Höhe der Zeit sein.

In den vergangenen Jahren hatte Motorola einen großen Bogen um das Flaggschiff-Segment gemacht und sich vor allem auf Smartphones der Mittel- und Einsteigerklasse konzentriert. Aktuell deutet jedoch einiges darauf hin, dass wir 2020 wieder ein High-End-Motorola-Smartphone sehen könnten. Einen ersten Blick auf das Modell mit der internen Bezeichnung Motorola One 2020 liefert nun XDA Developers.

Motorola setzt auf einen randlosen 90-Hz-Screen

Optisch orientiert sich der Hersteller anscheinend an Geräten wie dem Huawei Mate 30 Pro oder dem Vivo Nex 3. Es gibt also ein sogenanntes Waterfall-Display mit gebogenen Rändern, die beinahe komplett die Seiten des Smartphones bedecken. Die Krümmung fällt dabei deutlich stärker aus, als beispielsweise beim Samsung Galaxy Note 10.

Zu sehen ist außerdem, dass das Display wohl beinahe die gesamte Front des Gerätes bedeckt und lediglich am linken oberen Rand eine kleine runde Aussparung für die Frontkamera vorhanden ist. Laut XDA Developers soll der 6,7 Zoll große Screen mit einer Bildwiederholrate von 90 Hertz laufen.

Offenbar sind zwei Varianten des Motorola One 2020 geplant

Im Inneren des Smartphones werkelt wohl ein 5G-fähiger Snapdragon 865. Dieser soll von wahlweise 8 oder 12 GB RAM unterstützt werden. Außerdem soll das Motorola One 2020 mit einem 5169 mAh großen Akku ausgestattet sein. Weitere Details zur Ausstattung sind bislang nicht bekannt.

Zusätzlich geht man aufgrund der geleakten Daten bei XDA Developers davon aus, dass Motorola auch eine günstigere Variante des One 2020 auf den Markt bringen könnte. Diese soll mit einem ebenfalls 5G-fähigen Snapdragon 765 ausgestattet sein, über 6 GB RAM verfügen und von einem 4660-mAh-Akku versorgt werden.

Verifizieren lassen sich diese Daten aktuell nicht. Sollte Motorola allerdings etwas zu verkünden haben, so gehen wir davon aus, dass dies bereits auf dem Mobile World Congress 2020 geschehen könnte, der am 24. Februar in Barcelona startet.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Motorola

close
Bitte Suchbegriff eingeben