menu

Motorola One Hyper mit Pop-up-Kamera vorgestellt

motorola-one-hyper-Dunkelblau
Das Motorola One Hyper setzt auf eine Pop-up-Kamera.

Das Motorola One Hyper mit Pop-up-Selfie-Kamera wurde nun offiziell vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone bietet außerdem ein fast rahmenloses Display und eine mit 64 Megapixeln auflösende Hauptkamera. Auch in anderen Bereichen möchte sich das Handy aus der Masse hervortun.

Die 64-Megapixel-Kamera auf der Rückseite wird von einer 118-Grad-Weitwinkelkamera und von einem Laser-Autofokus begleitet. Die Kameras werden optisch durch eine aus dem Gehäuse stehende Leiste hervorgehoben. Dank Quad-Pixel-Technologie, bei der mehrere Pixel zusammengelegt werden, sollen besonders scharfe und farbechte Fotos geknipst werden können. Die Selfie-Kamera setzt auf dieselbe Technologie, löst aber nur mit 32 Megapixeln auf. In weniger als einer Sekunde soll sie aus dem Gehäuse gefahren und bereit sein

Unterstützt 45-Watt-Schnellladung

Das fast randlose IPS-Display misst üppige 6,5 Zoll. Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite wird von einem LED-Ring umgeben, der auf Benachrichtigungen hinweist. Für die Handy-Leistung ist der Mittelklasse-Chip Snapdragon 675 zuständig, den 4 GB Arbeitsspeicher unterstützen und der interne Speicher misst 128 GB. Dieser kann via microSD-Karte um 1 TB erweitert werden. Für bis zu zwei Tage soll der große 4.000-mAh-Akku für Saft sorgen. Mit einem optionalen 45-Watt-Netzteil lässt er sich in 30 Minuten auf bis zu 75 Prozent aufladen.

Kommt noch im Dezember für 300 Euro

Mitgeliefert wird allerdings "nur" ein 27-Watt-Netzteil, das immerhin bereits stärker ist als das 15-Watt-Netzteil des Galaxy S10. Das Motorola One Hyper kommt noch im Dezember für 300 Euro in Deutschland auf den Markt. Es wird in den Farben Dunkelblau und Dunkelrosa erhältlich sein.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Motorola

close
Bitte Suchbegriff eingeben