News

Motorola One Power: Technische Ausstattung & Presse-Render geleakt

So soll das Motorola One Power angeblich aussehen.
So soll das Motorola One Power angeblich aussehen. (©Twitter/Andri Yatim 2018)

Mit dem Motorola One Power könnte der Hersteller bald sein zweites Smartphone mit Android One auf den Markt bringen. Jetzt wurde ein neues Leak-Bild verbreitet, das das für Motorola ungewöhnliche Design des Geräts zeigt.

Veröffentlicht wurde das angebliche Presse-Render des Motorola One Power auf Twitter von Andri Yetim. Darauf zu sehen ist ein Smartphone mit schmalen Displayrändern und einer Notch im oberen Bildschirmbereich, auf der Rückseite eine vertikale Dual-Kamera. Auf den ersten Blick erinnert das Mobiltelefon daher eher an ein iPhone X als an ein typisches Moto-Smartphone.

Mittelklasse-Chip, 6 GB RAM und 3780-mAh-Akku?

Auch die Specs sollen angeblich bekannt sein: So soll das Motorola One Power ein Full-HD+-Display besitzen und den Mittelklasse-Chipsatz Snapdragon 636 verbaut haben. Unterstützung soll der Prozessor von 6 GB Arbeitsspeicher erhalten, als interner Speicher könnte eine Kapazität von 64 GB vorgesehen sein. Auf der Rückseite ist eine Dual-Kamera in vertikaler Form zu sehen, die sich aus einem 16-MP-Sensor mit f/1.8-Blende und einem 5-MP-Sensor mit f/2.0-Blende zusammensetzen soll. Für Selfies dürfte eine Front-Cam mit 16 Megapixeln und f/1.9-Blende zur Verfügung stehen.

Das Motorola One Power wird laut dem Leaker einen Akku mit einer Kapazität von 3780 mAh haben. Nachdem Motorola im vergangenen Jahr mit dem Moto X4 sein erstes Android-One-Smartphone veröffentlichte, könnte mit dem Motorola One Power jetzt das zweite Modell folgen. Die Android-One-Reihe zeichnet sich durch ein Betriebssystem aus, das möglichst nah am Original von Google ist und zwei Jahre lang mit Major-Updates versorgt wird, während Sicherheitslücken mindestens drei Jahre lang behoben werden. Wann das Motorola One Power vorgestellt werden könnte, ist derzeit noch offen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben