menu

Motorola One Zoom: Hardware-Details und Preis geleakt

motorola-one-zoom
Das Motorola One Zoom bietet voraussichtlich einen 5-fachen Zoom.

Mit dem One Zoom möchte Motorola auf der IFA voraussichtlich sein erstes Quad-Kamera-Smartphone vorstellen. Nun sind umfassende technische Daten zum Handy aufgetaucht sowie der Euro-Preis. Neben der Kamera zählt ein AMOLED-Display zu den Highlights.

Die Specs wurden vom gewöhnlich verlässlichen WinFuture veröffentlicht. Sie stammen demnach vom Datenblatt eines Netzbetreibers. Diesem zufolge ist für die Leistung des Motorola One Zoom ein Snapdragon 675 aus der Mittelklasse nebst 4 GB Arbeitsspeicher zuständig. Der erweiterbare Speicher beträgt 128 GB und als Betriebssystem dient Android 9.0 Pie. Amazon Alexa soll umfassend integriert sein, dafür gehört das Smartphone nicht zum Android-One-Programm mit den garantierten zwei Jahren Systemupdates.

5-facher optischer Zoom

Das 6,4 Zoll große AMOLED-Display löst mit 2.340 x 1.080 Pixeln auf und im Rand oberhalb des Bildschirms kommt die 25-Megapixel-Selfie-Kamera unter.  Eine Notch oder ein Loch im Display wie beim Motorola One Action gibt es also nicht. Auf der Rückseite ist die Quad-Cam angebracht, die unter anderem aus einem 48-Megapixel-Sensor, einer 16-MP-Weitwinkel-Kamera und einer 8-MP-Zoom-Kamera besteht. Zur vierten Kamera gibt es keine Angaben, aber es handelt sich wohl um einen Tiefensensor. Der "Zoom"-Name stammt aus einem 5-fachen optischen Zoom, der mit Hybrid-Technik von mehreren Kameras gemeinsam erreicht wird.

Kommt angeblich für 400 Euro

In Hinblick auf die Konnektivität sind unter anderem Bluetooth 5.0 und ac-WLAN an Bord. Der Rahmen besteht aus Kunststoff und die Rückseite aus Glas. Der 4.000-mAh-Akku lässt sich mit einem 18-Watt-Netzteil schnell aufladen. Der Preis liegt bei 400 Euro. In den nächsten Tagen sollten wir zur IFA erfahren, ob die Leaks zutreffen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Motorola

close
Bitte Suchbegriff eingeben