menu

Motorola One Zoom: Leak enthüllt Ausstattung, Preis und Release-Datum

motorola-moto-one-zoom
Das Motorola One Zoom soll vier Kameras mitbringen.

Das Motorola One Zoom wird voraussichtlich vier Hauptkameras bieten. Dazu zählt ein 48-Megapixel-Sensor. Ein Leak verrät nun weitere Informationen zur technischen Ausstattung des Mittelklasse-Smartphones sowie Preis und Release-Datum.

Die 48-Megapixel-Kamera setzt auf "Pixel-Binning", fügt also die Informationen aus vier Sensor-Pixeln zu einem Pixel des fertigen Bildes zusammen. Das schreibt WinFuture. Am Ende entsteht ein 12-Megapixel-Foto mit besserer Schärfe und mehr Details. Das ist auch generell die Funktionsweise der 48-Megapixel-Kameras, wir kennen sie etwa bereits vom Honor 20 Pro. Neben der Hauptkamera werden eine Weitwinkel- und eine Zoomkamera an Bord sein.

Mit 6,2 Zoll großem AMOLED-Display

Die Zoomkamera soll eine 5-fache Vergrößerung ermöglichen, wohl zusammen mit den anderen Kameras. Die vierte Kamera dient der Erfassung von Tiefeninformationen und zwei der vier Kameras werden optisch stabilisiert. Ansonsten verrät die Quelle, dass das Motorola One Zoom ein 6,2 Zoll großes AMOLED-Display mit einer kleinen "Notch", einer Kerbe für die Selfie-Kamera oben im Bildschirm, haben wird. Im Gegensatz zum Motorola One Vision ist kein besonders schmales 21:9-Format vorgesehen.

Release im September für 430 Euro

Der Fingerabdrucksensor soll unter dem mit FHD+ auflösenden Display stecken. Ein 3,5-Millimeter-Kopfhöreranschluss wird hier noch geboten und offenbar gibt es nur einen Lautsprecher. Dieser soll, sehr ungewöhnlich, im oberen Rahmen unterkommen und nicht im unteren. Die Rückseite besteht aus Glas und im Inneren steckt wohl ein recht großer Akku. Das Motorola One Zoom soll im Anschluss an die IFA 2019, also Mitte September, für 430 Euro auf den Markt kommen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Motorola

close
Bitte Suchbegriff eingeben