News

Motorola plant angeblich Einsteigermodelle Moto C und C Plus

Das Moto C5 wird in verschiedenen Farben auf den Markt kommen.
Das Moto C5 wird in verschiedenen Farben auf den Markt kommen. (©VentureBeat 2017)

Motorola will angeblich eine neue Modellreihe von Android-Smartphones auf den Markt bringen, die in Sachen Preis deutlich unter den gerade gestarteten Moto G5 und Moto G5 Plus liegen könnten. Stimmt ein neues Gerücht, dann  könnten die neuen Einsteigermodelle Moto C und Moto C Plus heißen.

Der entsprechende Report stammt vom Topleaker Evan Blass, der dem Bericht auf VentureBeat gleich auch einige Bilder der neuen Modelle beigefügt hat. Blass sagt, dass beide Smartphones – das Moto C und das Moto C Plus – 5-Zoll-Displays haben werden und mit unverändertem Android 7.0 Nougat ausgestattet sind. Natürlich wird sich die Hardware in den Geräten sehr unterscheiden, behaupten jedenfalls die geheimen Quellen von Blass.

Motorola Moto C kommt in 3G und 4G auf den Markt

Von dem günstigeren Moto C-Modell wird es eine 3G- und eine 4G-Version geben, beide werden eine Auflösung von 854 x 480 Bildpunkten haben. Das 3G-Modell besitzt einen bislang namenlosen MediaTek-Vierkern-Prozessor mit 32 Bit und einem Takt von 1,3 GHz. Die 4G-Variante dagegen wird einen 64-Bit-Prozessor haben, der mit 1,1 GHz arbeitet.

Das kleine Moto C wird nur 1 GB RAM haben und 8 GB oder 16 GB Speicher bereitstellen. Es hat eine 5 Megapixel-Kamera auf der Rück- und eine Selfie-Knipse mit 2 Megapixeln auf der Frontseite. Der Akku hat eine Kapazität von 2350 mAh.

Moto C Plus wird nur als 4G-Gerät verkauft

Das höherwertige Moto C Plus soll ausschließlich als 4G-Gerät verkauft werden. Es hat eine Auflösung von 1280 x 720 Bildpunkten, einen MediaTek-Prozessor mit 1,3 GHz und soll mit 1 oder 2 GB RAM sowie 16 GB Speicher in die Läden kommen. Es hat Kameras mit 8 und 2 Megapixeln und der Akku hat eine Kapazität von 4000 mAh. Blass sagt, dass beide Geräte in den Farben Schwarz, Weiß, Gold und Rot verfügbar sein werden.

Ein konkreter Preis für die Smartphones wurde nicht genannt und auch nicht, wann der Release stattfinden könnte. Wenn die Daten aus dem Bericht stimmen, sollte aber klar sein, dass die Geräte günstiger sein müssten als das Moto G5, das in Europa ab 199 Euro verkauft wird.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben