menu

Motorola Razr soll Comeback als faltbares Smartphone feiern

Das ikonische Motorola Razr V3 kam 2004 auf den Markt.
Das ikonische Motorola Razr V3 kam 2004 auf den Markt.

Das Kult-Handy Motorola Razr soll angeblich als faltbares Smartphone auf den Markt zurückkommen. Der Preis für das Gerät könnte allerdings alles andere als günstig sein.

Wie das Wall Street Journal erfahren haben will, soll das neue Motorola Razr angeblich bereits im Februar vorgestellt werden und zunächst exklusiv in den USA bei Verizon für den Preis von 1500 Dollar auf den Markt kommen. Das Handy sei laut Insiderquellen bei Lenovo aber derzeit noch in der Testphase, der Release könnte sich daher noch verschieben. Insgesamt sollen wohl nur 200.000 Stück des neuen Motorola Razr produziert werden, was das Smartphone zu einem sehr limitierten Gerät machen würde.

Noch keine Infos zu technischen Daten

Zu den eigentlichen technischen Details des wiederbelebten Razr macht der WSJ-Bericht leider keine Angaben. Infos zu Displaygröße, Speicher oder Prozessor gibt es daher nicht. Ob das finale Design des Smartphones tatsächlich an das Original-Motorola erinnert oder ob das neue Handy einfach nur den alten bekannten Markennamen annimmt, ist ebenfalls noch offen. Ganz neu ist das Gerücht allerdings nicht. Bereits im August 2018 war ein Patent von Motorola im Netz aufgetaucht, das ein Handy im Razr-Design mit einem faltbaren Screen beschrieb.

Vor Motorola hatte zuletzt Nokia mit dem 3310 und 8110 auf den Retro-Trend gesetzt. Ein Klassiker wie das Motorola Razr dürfte bei Fans sicherlich ähnlich erfolgreich sein ...

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Motorola

close
Bitte Suchbegriff eingeben