News

Motorola stellt Moto X Style und Moto X Play vor

Motorola bringt gleich zwei neue Moto X auf den Markt.
Motorola bringt gleich zwei neue Moto X auf den Markt. (©Motorola 2015)

Moto X Style und Moto X Play: Motorola bringt gleich zwei neue Modelle seiner Top-Serie in diesem Jahr auf den Markt. Während das größere Style vor allem bei Kamera und Preis punkten will, dürfte das Play ein echtes Akku-Wunder werden.

Auf seinem Presse-Event am Dienstag hat Motorola den Schleier gelüftet und die neue Generation des Moto X vorgestellt. Die größte Überraschung dabei: Anstatt ein Moto X (2015) wird es in diesem Jahr gleich zwei neue Modelle geben. Das Moto X Style stellt dabei die bislang größte Ausführung der Produktserie dar. Es kommt mit einem 5,7-Zoll-Bildschirm daher und soll trotz seiner enormen Display-Größe vergleichsweise schlank wirken.

Drei Varianten des Moto X Style

Angetrieben wird das Moto X Style von einem Snapdragon 808-Prozessor mit sechs Rechenkernen. Dieser verrichtet auch im LG G4 seinen Dienst und gilt als gleichermaßen leistungsfähig und energieeffizient. Unterstützt wird der Prozessor von 3 GB RAM Arbeitsspeicher. Angeboten wird das Gerät in drei Ausführungen, die sich jeweils beim internen Speicher unterscheiden. So wird es das Moto X Style mit 16, 32 und 64 GB Speichervolumen geben. Ein Micro-SD-Slot für Speicherkarten von bis zu 128 GB-Fassungsvermögen ist ebenfalls vorhanden.

Weitere Features sind die 21-Megapixel-Hauptkamera und die Selfie-Cam mit einer Auflösung von immerhin 5 Megapixeln. Der Hersteller verspricht dabei nicht weniger als die beste Smartphone-Kamera in seiner Klasse. Der Akku hat mit einem Fassungsvermögen von 3000 mAh eine durchschnittliche Größe. Dank Turbo-Charching soll der Batteriespeicher bis zu 50 Prozent schneller wieder aufgeladen sein als beim Galaxy S6. Auf den Markt kommen soll das Moto X Style in Europa voraussichtlich im September. Der Preis für die Grundversion soll bei 499 Euro liegen. Mit dem Moto Maker werden 529 Euro veranschlagt.

fullscreen
Das Moto X Style markiert die neue Oberklasse von Motorola. (©Motorola )

Moto X Play: Mittelklasse mit Wunder-Akku

Etwas kleiner fällt das Moto X Play aus. Mit einem 5,5 Zoll-Display ist das Gerät allerdings immer noch recht groß. Angetrieben wird diese Ausführung des Moto X von einem Snapdragon 615, dem 2 GB RAM als Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Der interne Speicher liegt je nach Ausführung bei 16 oder 32 GB. Ein Micro-SD-Slot wird auch bei diesem Smartphone vorhanden sein. Spektakulär ist der Akku. Dieser soll mit einem Fassungsvermögen von 3600 mAh bis zu 48 Stunden durchhalten.

Im Bereich der Kameras soll es zumindest bei der Auflösung keinen Unterschied zum Moto X Style geben. Ebenfalls bei beiden Ausführungen gleich ist das Betriebssystem. So werden Moto X Style und Moto X Play mit Android 5.1 ausgeliefert. Ein späteres Update auf Android M hat der Hersteller allerdings schon in Aussicht gestellt. In den Handel kommen wird das Moto X Play schon im August. Ein genaues Datum hat der Hersteller bislang nicht genannt. Kosten soll das Smartphone ab 349 Euro. Die Individualisierung mit dem Moto Maker ist ab 379 Euro möglich. Die 32 GB-Variante gibt es ab 429 Euro.

fullscreen
Das Moto X Play platziert sich in der Mittelklasse. (©Motorola 2015)

Moto G (2015): Wasserfester Einsteiger

Ebenfalls vorgestellt wurde ein neues Moto G mit Snapdragon 410-Prozessor. Angeboten werden verschiedene Versionen mit 1 oder 2 GB RAM. Abhängig von der Größe des Arbeitsspeichers soll sich auch der Flash-Speicher zwischen 8 und 16 GB unterscheiden. Das Display wird bei einer Größe von 5 Zoll mit 1280 x 720 Pixeln auflösen. Ein besonderes Merkmal ist die IPX7-Zertifizierung, die eine gewisse Wasserfestigkeit garantiert. Erhältlich sein soll das Moto G in der kleinsten Ausführung für 229 Euro. Mit Moto Maker kostet das Smartphone laut Hersteller ab 249 Euro.

fullscreen
Wasserfest für Einsteiger: Das neue Moto G. (©Motorola 2015)

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben