menu

Motorola wird angeblich kein Moto G7 Play auf den Markt bringen

Das Moto G6 Play bekommt womöglich keinen Nachfolger.
Das Moto G6 Play bekommt womöglich keinen Nachfolger.
Gregor Rumpf Würde sich auch in 10 Jahren noch das iPhone SE kaufen, weil große Smartphones nerven.

Droht dem Play-Ableger der Moto-G-Serie von Motorola etwa das Aus? Angeblich will der Hersteller im kommenden Frühjahr zwar ein neues Moto G7 und Moto G7 Plus vorstellen, aber kein Moto G7 Play. Grund ist anscheinend Konkurrenz aus dem eigenen Haus.

Motorola wird angeblich Ende des ersten oder Anfang des zweiten Quartals 2019 das Moto G7 und das Moto G7 Plus auf den Markt bringen. Das berichtet die Webseite MySmartPrice. Diese Information ist erst einmal wenig überraschend – schließlich hatte Motorola genau zu diesem Zeitpunkt im Frühling 2018 auch die Smartphones Moto G6, Moto G6 Plus und Moto G6 Play vorgestellt. Überraschend ist vielmehr die Tatsache, dass Motorola beziehungsweise die Mutterfirma Lenovo offenbar keinen Nachfolger zum Moto G6 Play plant.

Moto G6 Play zu nah an der Moto-E5-Reihe

Als Grund für diesen Schritt nennt MySmartPrice die geringen Unterschiede zwischen dem Moto G6 Play und der Moto-E5-Reihe, die Motorola ebenfalls im April 2018 vorstellte. Während das Moto E5 Play 109 Euro kostete und das Moto E5 Plus für 170 Euro über den Ladentisch ging, bot das Moto G6 Play für 30 Euro mehr kaum andere Technik. Beide Smartphones wurden vom Hersteller als Einsteiger-Geräte entwickelt und vermarktet, was offenbar zu einer gegenseitigen Kannibalisierung im Verkauf geführt hat.

Offiziell bestätigt wurde das Ende der Play-Serie durch Motorola natürlich noch nicht. Auch weitere technische Infos zum Moto G7 und Moto G7 Plus sind noch nicht bekannt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben