News

MX Vertical: Logitech stellt die Maus auf die Seite

Die Logitech MX Vertical ist um 57 Grad gedreht.
Die Logitech MX Vertical ist um 57 Grad gedreht. (©Logitech 2018)

Logitech baut sein Angebot an ergonomischen Eingabegeräten weiter aus und bringt die erste vertikale Maus auf den Markt. Die MX Vertical soll durch ihre ungewöhnliche Form die Arbeit im Büro deutlich erleichtern.

In der Vergangenheit hatte Logitech mit Mäusen wie der MX Ergo, die einen Trackball besitzt, bereits im Bereich der ergonomischen Eingabegeräte experimentiert – die am Sonntag offiziell vorgestellte MX Vertical treibt diese Ambitionen nun aber auf die Spitze: Die MX Ergo sieht aus wie eine auf die Seite gedrehte Maus.

Ungewöhnliche Form soll Unterarm und Handgelenk entlasten

Laut Logitech soll dieses ungewöhnliche Design mit seinem 57-Grad-Winkel dazu führen, dass der User eine natürlichere Handposition beim Arbeiten einhalten kann. Dadurch werde die Belastung des Unterarms und des Handgelenks um bis zu zehn Prozent im Vergleich zu einer normalen Maus verringert. Die Stellung der Hand auf der MX Vertical ähnelt laut Logitech der Position bei einem ganz normalen Händedruck.

Mauszeiger-Geschwindigkeit kann per Knopfdruck angepasst werden

Zudem sollen durch den präzisen 4000-dpi-Sensor in der Maus bis zu viermal weniger Mausbewegungen nötig sein. Der Nutzer kann die Geschwindigkeit des Cursors jederzeit per Knopfdruck anpassen. Der Akku der kabellosen Maus soll laut Logitech bis zu vier Monate halten, nur eine Minute an der Steckdose soll für eine weitere Nutzung von drei Stunden ausreichend sein. Die Logitech MX Vertical kommt in der Farbe Schwarz im September in den Handel und wird 109 Euro kosten.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben