News

Nach iOS 10.3: Erste Beta von iOS 10.3.2 veröffentlicht

Kurz nach iOS 10.3 hat Apple bereits die erste Beta für iOS 10.3.2 veröffentlicht.
Kurz nach iOS 10.3 hat Apple bereits die erste Beta für iOS 10.3.2 veröffentlicht. (©TURN ON 2016)

Während viele Apple-Nutzer noch fleißig das Update auf iOS 10.3 installieren, ist der iPhone-Hersteller schon längst einen Schritt weiter: Am Dienstagabend veröffentlichte Apple bereits die erste Entwickler-Beta von iOS 10.3.2.

iOS 10.3 ist gerade einmal zwei Tage alt, da können sich registrierte Entwickler bereits die erste Beta des nächsten Updates iOS 10.3.2 herunterladen. Wie MacRumors feststellt, werden in der neuesten Aktualisierung unter anderem Probleme mit den neuen SiriKit-Befehlen fürs Auto behoben. Da es sich bei iOS 10.3.2 allerdings nur um ein kleines Update handelt, dürften sich die restlichen Neuerungen in Grenzen halten und auf Bugfixes beschränken. Einen Haken hat die Sache allerdings: Schon mit iOS 10.3.2 scheint Apple den Support für alte 32-Bit-Geräte wie das iPhone 5 oder das iPhone 5c zu beenden.

iOS 10.3.1 wird offenbar übersprungen

Etwas kurios ist allerdings die Tatsache, dass Apple anscheinend die logische Versionsnummer iOS 10.3.1 einfach überspringt und direkt zu iOS 10.3.2 übergeht. Zusammen mit der ersten Entwickler-Beta zu iOS 10.3.2 wurden auch Betas für tvOS 10.2.1 und watchOS 3.2.2 veröffentlicht. Die Updates sind derzeit nur für registrierte Entwickler verfügbar, öffentliche Beta-Versionen dürften aber in Kürze folgen.

Mit iOS 10.3 hatte Apple unter anderem sein neues Dateisystem APFS eingeführt, das auf manchen iPhones mehrere Gigabyte Speicher freischaufelte. Weitere neue Features sind eine Funktion zum Finden verlorener AirPods-Kopfhörer in der App Mein iPhone suchen oder die Siri-Unterstützung für Zahlungs-Apps, Fahrdienst-Apps und Auto-Apps.

Neueste Artikel zum Thema 'iOS 10'

close
Bitte Suchbegriff eingeben