menu

Nach iPhone 11: Erste Android-Smartphones mit Ultrabreitband noch 2020

Schon bald dürften auch Android-Smartphones eine genauere Ortung ermöglichen.
Schon bald dürften auch Android-Smartphones eine genauere Ortung ermöglichen. Bild: © TURN ON 2018

Das iPhone 11, das iPhone 11 Pro und das iPhone 11 Pro Max sind die ersten Smartphones mit Ultrabreitband-Technik – in diesem Jahr dürften die ersten Android-Handys nachziehen. Die Technik eröffnet durch präzisere Ortung neue Möglichkeiten.

Später in diesem Jahr sollen erste Android-Smartphones mit Ultrabreitband-Chip im Handel erscheinen, meldet MacRumors unter Berufung auf eine neue Studie von Barclays-Analysten. Die Hersteller wollen dabei auf eine Lösung des Chip-Herstellers NXP Semiconductors zurückgreifen, die im vergangenen Jahr vorgestellt wurde. Das Gesamtpaket besteht aus Ultrabreitband-, NFC- und Sicherheits-Chip.

Unklar bleibt, welcher Hersteller als erster ein neues Gerät mit Ultrabreitband in den Handel bringen wird. Zumindest ist Samsung zusammen mit NXP Semiconductors bereits einem Konsortium beigetreten, das sich der Weiterentwicklung der Technologie verschrieben hat.

Ultrabreit ermöglicht präziseres Orten als GPS

Neu ist die Ultrabreitband-Technik an sich nicht, abgesehen von den aktuellen iPhones kam sie bislang jedoch noch nicht in Smartphones zum Einsatz. Der Chip ermöglicht eine präzisere Ortung, als es mit GPS möglich ist – was neue Anwendungen ermöglicht.

Beim iPhone 11 ermöglicht die neue Technik etwa den einfacheren Austausch per Apple AirDrop: Dafür muss das Handy nur in Richtung eines kompatiblen iPhones gehalten werden. Das System erkennt mittels Ortung dann das entsprechende Gerät und hebt es besonders hervor, damit es unkompliziert ausgewählt werden kann.

Ultrabreitband eröffnet neue Möglichkeiten

Künftig sind noch weitere Features möglich, etwa das automatische Entriegeln eines Autos mithilfe des Smartphones. Vor allem im Smart Home soll die Technik den Alltag erleichtern, etwa in Kombination mit intelligenten Lampen, Türen oder Lautsprechern. So könnte das Licht automatisch eingeschaltet werden, wenn der Bewohner den Raum betritt.

Apple soll Gerüchten zufolge etwa an kleinen Tags arbeiten, die an beliebige Geräte angebracht werden – und mittels Ultrabreitband präzise wiedergefunden werden können.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Android

close
Bitte Suchbegriff eingeben