News

Nächste Nexus-Smartphones von HTC haben schon Codenamen

Darf HTC das Know-how vom One M9 bei einem Google Nexus anwenden?
Darf HTC das Know-how vom One M9 bei einem Google Nexus anwenden? (©TURN ON 2015)

Erst am Dienstag kam das Gerücht auf, dass HTC 2016 angeblich gleich zwei neue Nexus-Smartphones für Google bauen soll. Nun gibt es sogar schon die vermeintlichen Codenamen der Geräte.

Die Codenamen der angeblich von HTC geplanten Nexus-Smartphones lauten "T50" und "T55". Das  berichtet der Leaker LlabTooFeR via Twitter. Woher der ROM-Entwickler diese Informationen haben will, ist nicht bekannt. Allerdings ist er in der Vergangenheit bereits mit diversen korrekten Leaks zu HTC aufgefallen.

Codenamen weisen auf vermutliche Display-Größen hin

Die Codenamen der vermeintlichen Nexus-Smartphones sind zwar nicht so spannend wie bei anderen Herstellern (siehe "Project Jungfrau" für das Galaxy S7), geben dafür laut Phone Arena aber einen Hinweis auf die Displaygröße. T50 habe demnach einen 5-Zoll-Screen und T55 logischerweise ein 5,5-Zoll-Display. Gesichert ist das aber natürlich noch nicht.

HTC hatte im Jahr 2010 das allererste Nexus für Google gebaut. 2014 folgte das Tablet Nexus 9. Der Release gleich zwei neuer Nexus-Smartphones von HTC wäre trotz dieser Vorgeschichte eine Überraschung. Immerhin hatten zuletzt LG und vor allem Huawei mit dem Nexus 6P von Testern durchaus wohlwollend aufgenommene Smartphones für Google gebaut. Im Zuge dessen kam das durchaus nachvollziehbare Gerücht auf, dass Huawei auch 2016 ein Nexus-Gerät fertigen darf. Drei Google-Mobiltelefone in einem Jahr sind dann aber wohl doch eher unwahrscheinlich.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben