News

Apples Sprachassistentin Siri disst Rihanna

Apples Sprachassistentin Siri nimmt Rihanna aufs Korn.
Apples Sprachassistentin Siri nimmt Rihanna aufs Korn. (©picture alliance/AP Images/Evan Agostini 2015)

Apples Sprachassistentin Siri sorgt für Gelächter. Die englische Phrase "play loud farts" ermutigt Siri offenbar, den Song "What's My Name" von Rihanna abzuspielen. Ob dieser Diss der Popsängerin wohl gefallen wird?

Dass Apples Sprachassistentin Siri immer für einen Spaß zu haben ist – hinlänglich bekannt. Doch nun fiel die prominente Sängerin Rihanna der Sprachassistentin zum Opfer. Die Seite Mashable hat den vermeintlichen Siri-Bug entdeckt. Englischsprachige Nutzer, die den Sprachbefehl "play loud farts" – also "spiele laute Fürze" – an Siri weitergeben, erhalten eine erstaunliche Antwort. Der Sprachdienst spielt nicht etwa – wie vielleicht erwartet – laute Körpergeräusche ab, sondern greift sich ein Lied der populären Künstlerin aus Barbados. Der Song "What's My Name" (feat. Drake) von Rihanna muss daran glauben und wird dem erstaunten Apple-Nutzer vorgespielt. Natürlich nur, wenn sich der Song in der eigenen Musik-Bibliothek befindet.

Keine Rihanna auf dem iPhone 6? Siri sucht bei Apple Music

Andernfalls greift Siri auch auf den neu gestarteten hauseigenen Streamingdienst Apple Music zurück und bedient sich der umfangreichen Datenbank – aktive Mitgliedschaft des Besitzers vorausgesetzt. Wer hingegen die korrekte Reihenfolge "play farts loud" wählt, wird anschließend mit entsprechenden Geräuschen "belohnt". Deutsche Nutzer müssen auf diese Spielerei allerdings verzichten, hierzulande funktioniert die Phrase leider nicht. Von Rihanna selbst ist noch keine Reaktion überliefert, sie dürfte es jedoch mit Humor nehmen. Welche Späße Siri noch versteht und welche lustigen Antworten die Sprachassistentin für den Nutzer bereithält, haben wir in einer Topliste mit den 12 lustigsten Siri-Antworten zusammengestellt.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben