News

Navi am Handgelenk: Google Maps erobert die Apple Watch

Apple Watch-Besitzer können Google Maps jetzt auch auf der Smartwatch nutzen.
Apple Watch-Besitzer können Google Maps jetzt auch auf der Smartwatch nutzen. (©YouTube/Apple 2015)

Google hat am Dienstag ganz still und heimlich ein Update für die Google Maps-App für iOS ausgerollt. Der mobile Kartendienst steht ab sofort auch auf der Apple Watch zur Verfügung. Auf diese Weise können sich Smartwatch-Besitzer bequem per Navi am Handgelenk ans Ziel führen lassen.

Der Dienstagabend stand ganz im Zeichen von Googles großem Live-Event. Während der Internetriese in San Francisco eine Menge neuer Hardware präsentierte, fand nebenbei still und heimlich auch ein Software-Update statt. Ab sofort ist die kostenlose Google Maps-App im iTunes App Store nicht nur mit iPhones und iPads, sondern auch mit der Apple Watch kompatibel. Version 4.11.0 der iOS-App bringt Smartwatch-Nutzern die beliebte Navigationssoftware damit direkt aufs Handgelenk. Ein kluger Schachzug von Google, denn selbst viele Apple-Nutzer ziehen die App des Konkurrenzanbieters dem Apple-eigenen Kartendienst vor.

Update für Google Maps-App bringt Apple Watch-Support

Auf der Apple Watch bietet die Google Maps-App einen etwas geringeren Funktionsumfang als auf dem iPhone oder iPad – vielmehr handelt es sich um eine Art Companion-App. Denn das kleine Smartwatch-Display bietet nur eingeschränkte Bedienungsmöglichkeiten. Auf der Apple Watch stehen daher in der App gespeicherte Ziele schnell und einfach zur Verfügung. Darüber hinaus lässt sich eine Route auf dem iPhone oder iPad planen und im Anschluss an die Apple-Smartwatch übertragen. Das funktioniert sowohl für Routen mit dem Auto, dem Fahrrad, als Fußgänger und mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ohne Smartphone-Anbindung lassen sich zumindest die zuletzt verwendeten Ziele erneut aufrufen und ansteuern.

Allerdings zeigt die Google Maps-App auf der Apple Watch noch keine farbigen 3D-Karten an wie auf anderen iOS-Geräten. Die Navigation funktioniert stattdessen über einfache blaue Richtungspfeile und eine Sprachausgabe in Englisch, berichtet TechCrunch. Nach Google News & Weather ist Google Maps nun bereits die zweite Anwendung des Internetkonzerns, die speziell für die Smartwatch-Plattform der Konkurrenz designt wurde. Weitere Google-Apps wie Gmail oder Hangouts könnten folgen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben