menu

Nein, der Galaxy Home ist nicht tot – er braucht nur noch Feintuning

Gut Ding will Weile haben – das gilt offenbar auch für den Galaxy Home.

Erinnert sich noch jemand an den Galaxy Home? Vorgestellt wurde der Smart Speaker vor mehr als einem Jahr, im Rahmen des Galaxy-Note-10-Events spielte der Lautsprecher aber keine Rolle. Doch tot sei das Projekt keineswegs, wie Samsung jetzt betont.

Das berichtet The Verge mit Verweis auf ein Statement des südkoreanischen Herstellers. Das Projekt "Galaxy Home" sei keinesfalls gestrichen, vielmehr sei noch Optimierung notwendig. "Wir entwickeln und verbessern den Galaxy Home weiterhin vor dem Launch", so ein Samsung-Sprecher gegenüber The Verge. Man freue sich darauf, bald weitere Details mit den Fans teilen zu können.

Ursprünglich sollte der Smart Speaker schon im April in den Handel kommen, zuletzt hoffte man immerhin auf eine Veröffentlichung im dritten Quartal 2019. Ob dieser Termin zu halten ist, ist ungewiss. Laut FCC-Datenbank hat Samsung längst einen kleineren Galaxy Home in der Pipeline, der noch nicht einmal offiziell vorgestellt wurde.

Galaxy Home: Release weiter offen

Der Galaxy Home liefert 360-Grad-Sound und wird von der hauseigenen AKG-Einheit kalibriert. Als Sprachassistent dient Samsungs Alternative zu Alexa, Siri, Google Assistant und Co.: Bixby. Ähnlich wie bei alternativen smarten Lautsprechern fungiert auch der Galaxy Home aufgrund seiner Verbindung zu Samsungs SmartThings-Plattform als Hub für die Steuerung intelligenter Geräte im Smart Home.

Warum sich der Smart Speaker so stark verzögert, ist nicht überliefert. Offenbar gab es während der Entwicklung einige Herausforderungen zu meistern – schließlich betritt Samsung mit dem Gerät einen Bereich mit bereits äußerst starker Konkurrenz. Es bleibt abzuwarten, wann es tatsächlich zum Kräftemessen zwischen Samsung, Amazon, Google und Co. kommt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Samsung

close
Bitte Suchbegriff eingeben