News

Nest stellt erste eigene IP-Kamera vor

So sieht die erste WLAN-Kamera von Nest aus.
So sieht die erste WLAN-Kamera von Nest aus. (©Nest )

Die Smart-Home-Firma Nest hat ein neues Produkt vorgestellt: eine Netzwerk-Kamera, die per WLAN Filme streamt und bei ungeplanten Bewegungen per App Alarm schlägt.

Die IP-Kamera ist keine besondere Überraschung, da Nest selber den Kamera-Hersteller Dropcam vor einem Jahr für 555 Millionen US-Dollar eingekauft hatte. Daher sieht die neue Nest Cam auch so aus wie die Dropcam zuvor – vor einer Woche war das Design des Geräts zudem schon durchgesickert.

Die Nest-Kamera streamt per WLAN mit 1080p

Was die technischen Daten betrifft, entspricht die Nest Cam in etwa der ehemaligen Dropcam Pro: Das Gerät zeichnet mit Full HD in 1080p auf, schafft dabei 30 Vollbilder pro Sekunde und hat einen Blickwinkel von 130 Grad. Ein wenig überraschend ist die Schwäche bei wenig Licht. Während die Dropcam Pro bei Nacht noch bis zu 7,5 Meter mit ihren acht Infrarot-Dioden ausleuchten konnte, schafft die neue Kamera nur noch etwas über sechs Meter.

Für den sicheren Stand verfügt die Kamera über einen magnetischen Fuß, der etwa auch am Kühlschrank oder anderen metallischen Oberflächen hält. Man kann das Überwachungs-Tool aber auch einfach nur irgendwo hinstellen. Und von dort streamt das Gerät dann fleißig per WLAN und Internet auf Smartphones oder Tablets, die mindesten mit iOS 8 oder Android 4.0 ausgerüstet sind. Man kann sich die Live-Bilder ansehen und wird gewarnt, wenn sich unvorhergesehen etwas im Sichtfeld der Optik bewegt. Natürlich arbeitet die Nest-Kamera auch mit anderen Produkten des Herstellers zusammen: So wird etwa die Aufzeichnung vollautomatisch gestartet, wenn der Nest-Rauchmelder Alarm schlägt.

Wer die Filme generell aufzeichnen will, muss allerdings draufzahlen. Denn der Service Nest Aware kostet je nach Aufzeichnungsdauer jeden Monat bis zu 30 Dollar. Das bedeutet: Zum Kamerapreis von 199 US-Dollar kommen bis zu 300 Dollar dazu. In den USA ist im Sommer Verkaufsstart, wann die Nest Cam in Deutschland verfügbar ist, steht noch nicht fest.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben