menu

Netflix streicht iTunes als Abo-Zahlungsmethode für iPhone-Nutzer

Ab sofort können Netflix-Abos nicht mehr direkt über Apple abgewickelt werden.
Ab sofort können Netflix-Abos nicht mehr direkt über Apple abgewickelt werden.
Alexander Mundt Wartet weiterhin sehnsüchtig auf die ersten erschwinglichen OLED-TVs mit 65 Zoll aufwärts.

Ab sofort kann ein Netflix-Abo nicht mehr in der iPhone-App per iTunes bezahlt werden, sondern nur noch über die Webseite des Streamingdienstes. Damit verdient Apple künftig nicht mehr an den Abogebühren von Netflix mit.

Das meldet VentureBeat mit Verweis auf ein Statement eines Netflix-Sprechers. "Wir unterstützen iTunes nicht länger als Zahlungsmethode für neue Mitglieder", heißt es. Nachdem Netflix im abgelaufenen Jahr noch die umsatzstärkste App in Apples App Store gewesen war, ist damit jetzt Schluss. Schon vor einiger Zeit hat der Streamingdienst die In-App-Zahlung in einigen Regionen testweise gestrichen, der globale Rollout verbannt die Zahlungsvariante jetzt endgültig.

iTunes nur für Bestandskunden von Netflix

Wer stattdessen auf dem iPhone oder iPad ein Netflix-Abo direkt innerhalb der App abschließen möchte, wird fortan auf die Webseite von Netflix umgeleitet, um dort die Zahlung zu leisten. Das neue Vorgehen gilt für alle Neukunden sowie für ehemalige Nutzer, die zu Netflix zurückkehren, deren Kündigung aber mindestens einen Monat lang her ist. Einzig Bestandskunden sollen ihr Netflix-Abo weiterhin über iTunes abwickeln können.

Apple kassiert an jedem Abo, das direkt über den App Store abgeschlossen wird, prozentual zwischen 15 und 30 Prozent mit – was zuletzt immer häufiger zu Konflikten zwischen App-Entwicklern und Apple führte. Schon früher in diesem Jahr hat Netflix auch die direkte Zahlung des Abos über den Play Store unterbunden. Auch Dienste wie Spotify wickeln Zahlungen längst nicht mehr über den App Store ab.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben