Neue Acer-Laptops haben Amazon Alexa an Bord

Acer bringt Alexa auf seine Laptops.
Acer bringt Alexa auf seine Laptops. (©Acer 2018)
Patrick Schulze Fragt sich, wann VR-Brillen endlich so massentauglich werden wie in "Ready Player One".

Acer und Amazon gehen eine Kooperation ein: Neue Laptops des Herstellers sollen die Sprachassistentin Alexa schon vorinstalliert haben. Alexa kann am PC wie gewohnt Fragen beantworten und unter anderem das Smart Home steuern.

Sprachassistenten sind überall auf dem Vormarsch. Vor allem Amazon und Google liefern sich seit Monaten ein echtes Wettrennen, wenn es darum geht, Alexa und den Google Assistant auf möglichst viele Endgeräte zu bringen. Nun hat Amazon einen Deal mit Acer geschlossen, der dafür sorgen soll, dass Alexa in neuen Laptops des Herstellers zum Einsatz kommt. Gemeint sind die Convertibles Acer Spin 3 und Spin 5, die in einer überarbeiteten Version auf den Markt kommen sollen. Dies gab der Hersteller am Dienstag in einer Pressemitteilung bekannt.

Alexa erobert jetzt den PC

Beide haben Alexa als Sprachassistentin bereits vorinstalliert – zusätzlich zu Microsofts Cortana, die zumindest unter Windows 10 ja immer mit an Bord ist. Alexa soll auf dem PC dabei ähnlich funktionieren wie auf dem Amazon Echo oder auf Smartphones und Tablets. Über den gewohnten Sprachbefehl lassen sich Fragen stellen und Aufgaben erteilen.

Die Möglichkeiten von Alexa, bestimmte Tasks auf dem Rechner auszuführen oder verschiedene Apps zu starten, werden dabei aber maßgeblich davon abhängen, ob die Sprachsoftware in der Lage ist, entsprechende Software-Schnittstellen von Microsoft zu nutzen. Allerdings hatten Microsoft und Amazon bereits im August 2017 bekannt gegeben, in Zukunft mit Cortana und Alexa zu kooperieren. Zumindest die Steuerung von kompatiblen Smart-Home-Geräten soll Alexa auf dem PC schon mal erledigen können.

Weitere Acer-Laptops mit Alexa folgen später

Die neuen Modelle von Acer Spin 3 und Spin 5 sollen übrigens nicht die einzigen Rechner des Herstellers bleiben, die mit Alexa daherkommen. Auch die zukünftigen Varianten der Aspire-, Switch- und Swift-Serie sollen die digitale Assistentin an Bord haben, ebenso wie Laptops der Nitro-Serie. Das Ziel ist ganz klar: Alexa auf so viele Rechner wie möglich zu bekommen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben