News

Neue Augmented Reality-App bekämpft Farbenblindheit

Color Binoculars kann Farbenblinden helfen, besser zu sehen.
Color Binoculars kann Farbenblinden helfen, besser zu sehen. (©App Store/ Microsoft 2016)

Eine neue Augmented Reality-App fürs iPhone soll Farbenblinden beim Erkennen und Unterscheiden von Farben helfen. Entstanden ist das smarte Programm als Freizeit-Projekt eines Microsoft-Entwicklers.

Augmented Reality kennen die Meisten bisher vor allem als Spielerei, bei der virtuelle Inhalte mit der Realität verschmolzen werden. Das populärste Beispiel dafür ist wohl die App "Pokémon Go", bei der die Nutzer über das Smartphone-Display digital animierte Pokémon in der echten Welt angezeigt bekommen. Allerdings gibt es für Augmented Reality auch ganz andere, sehr viel praktischere Anwendungsbeispiele, wie die neue iOS-App Color Binoculars von Microsoft beweist, die seit Neuestem im App Store verfügbar ist.

Die App tauscht Farben in Echtzeit aus

Die App richtet sich vor allem an farbenblinde Menschen, also all diejenigen, die Schwierigkeiten haben, verschiedene Farben zu sehen und auseinanderzuhalten. Diese nutzt die iPhone-Kamera um Farben von Gegenständen, Pflanzen oder Tieren so auszutauschen, dass sie auch für Menschen mit Farbenblindheit erkennbar und unterscheidbar sind. Die Funktionsweise ist denkbar einfach und entspricht der von "Pokémon Go". Mithilfe des Smartphones wird die Umgebung gefilmt. Auf dem Display werden dabei in Echtzeit die Farben ausgetauscht, sodass alles auch für farbenblinde Menschen gut erkennbar bleibt.

Entwickelt wurde die App laut Microsoft von Software-Ingenieur Tom Overton, der eigentlich für die Sprachassistentin Cortana zuständig ist. Color Binoculars entstand hingegen als eine Art Freizeitprojekt, entpuppte sich jedoch als so gut, dass der Software-Riese die App nun offiziell veröffentlicht hat.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben