News

Neue Betaversion: So lässt sich iOS wieder downgraden

Downgrade auf eine ältere iOS-Version? Das geht mit TinyUmbrella.
Downgrade auf eine ältere iOS-Version? Das geht mit TinyUmbrella. (©picture alliance / HOCH ZWEI 2015)

TinyUmbrella ist ein beliebtes Tool für alle iOS-Nutzer, die ihr Betriebssystem auf eine ältere Version downgraden wollen. Hersteller Semaphore hat nun eine überarbeitete Betaversion des Programms für Windows und OS X veröffentlicht.

Die aktuelle Betaversion von TinyUmbrella wurde von Grund auf neu designt, wie der iDownloadBlog schreibt. Um sie nutzen zu können, wird Java benötigt. Mit dem Programm ist es möglich, 32- und 64-Bit-Geräte auf eine ältere Version des Betriebssystems iOS downzugraden. Warum man das tun sollte? Manchmal sind neuere iOS-Versionen in der Anfangsphase von Bugs und sonstigen Fehlern befallen, so dass manche iPhone- oder iPad-User einen Rückschritt zum älteren, aber reibungslos funktionierenden Stand vorziehen.

Apple geht gegen Downgrades vor

Eine neue Version von TinyUmbrella? Das wird Apple nicht gefallen. Die Kalifornier bieten ältere Versionen ihrer Firmware über iTunes immer nur über einen begrenzten Zeitraum an, danach ist ein Downgrade von iPhone, iPad und anderen Apple-Geräten nicht vorgesehen. Mit TinyUmbrella jedoch können die sogenannten SHSH-Blobs eines Gerätes lokal auf einem Rechner abgespeichert werden. Diese SHSH-Blobs sind quasi die Signatur einer Firmware und sie werden benötigt, um ältere Versionen davon einzuspielen.

Die überarbeitete Betaversion von TinyUmbrella steht bei iDownloadBlog zum Download bereit. Bequem: Verschiedene SHSH-Blobs, etwa von iOS 8.2 und iOS 8.1.3, können nun mit nur einem einzigen Klick runtergeladen werden. Wie immer bei solchen Jailbreaks gilt: Man sollte das Programm nur dann runterladen und benutzen, wenn man ganz genau weiß, was man tut.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben