News

Neue Chat-App für Business: Twist fordert Slack heraus

Twist verknüpft Features von Chats und Foren.
Twist verknüpft Features von Chats und Foren. (©YouTube / Doist 2017)

Mit der neuen Business-Chat-App Twist fordern die Macher von Todoist nun Slack heraus. Twist möchte die Vorzüge von Chat-Programmen mit denen von Online-Foren verbinden. Mit Twist soll man sich leichter auf relevante Informationen fokussieren können.

Slack ist ein beliebtes Chat-Programm für Unternehmen und mit der Einführung von Threads hat man für mehr Übersicht gesorgt. Trotzdem ermutigt Slack noch immer Entertainment-Posts mit Emoji-Flut, zwischen denen wichtige Infos verschwinden. Die Software Twist von den Machern der App Todoist fordert darum nun Slack heraus und möchte für mehr Übersicht und Relevanz sorgen, wie man bei Tech Crunch erfährt.

Chat- trifft Forenoberfläche

Doist hatte selbst Slack im Unternehmen ausprobiert, aber war nicht mit der Chat-Software zufrieden. Darum entwickelte man Twist. Die neue Software hat eher eine Forenstruktur statt einer Chat-Struktur. Der Texteditor für Beiträge ähnelt eher dem von E-Mail-Programmen. So muss man dem Beitrag einen Titel geben und man kann mehrere Absätze schreiben, Dateien anhängen und einige oder alle Mitglieder des Channels über den Beitrag benachrichtigen.

Urlaub lässt sich am Avatar erkennen

Ist ein Mitarbeiter im Urlaub, dann kann er in der Chat-App ein Anfangs- und Enddatum für seine Auszeit wählen. Der eigene Avatar verrät, ob man sich im Urlaub befindet und der Mitarbeiter erhält in diesem Zeitraum keine Benachrichtigungen. Twist bietet außerdem eine Integration mit Services wie GitHub, Zapier und Todoist. Twist ist an sich kostenlos, aber wenn man den gesamten Chatverlauf speichern möchte, kostet die Software 5,50 US-Dollar im Monat.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben