menu

Neue Datenpanne bei Facebook: Daten von 267 Millionen Nutzern geleakt

Wieder sind Millionen Facebook-Nutzerdaten im Netz gelandet.
Wieder sind Millionen Facebook-Nutzerdaten im Netz gelandet.

Erneut gab es eine Datenpanne bei Facebook. Diesmal sind rund 267 Millionen Nutzer betroffen, deren Namen und Telefonnummern zeitweise offen im Netz zu finden waren.

Kurz vor Weihnachten wird Facebook einmal mehr von einem Datenskandal erschüttert. Nutzer- und Profildaten von rund 267 Millionen Usern waren zeitweise in einer offen zugänglichen Datenbank im Netz einsehbar und wurden offenbar auch in Hacker-Foren geteilt. Herausgefunden hat dies laut Comparitech der Sicherheitsforscher Bob Diachenko. 

Namen und Telefonnummern sind geleakt

Zu den Daten, die mindestens zwischen dem 4. und dem 19. Dezember online verfügbar waren, zählen unter anderem IDs, Realnamen und Telefonnummern. Offenbar wurden diese Daten entweder mithilfe von illegalem Scrapping zusammengetragen oder über eine fehlerhafte Entwicklerschnittstelle von Facebook, die Drittentwicklern Zugriff auf diese Datensätze gewährt.

Betroffen sind wohl vor allem Nutzer aus den USA. Die müssen zwar nicht befürchten, dass ihre Accounts gehackt werden, könnten in Zukunft jedoch möglicherweise Ziele von Phishing-Attacken via E-Mail oder Telefon werden. Wer genau betroffen ist, scheint zumindest aktuell noch nicht bekannt zu sein.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Facebook

close
Bitte Suchbegriff eingeben