News

Neue Gerüchte: AR-Brille von Apple soll schon 2017 erscheinen

Wird Apple schon im Sommer seine erste AR-Brille vorstellen?
Wird Apple schon im Sommer seine erste AR-Brille vorstellen? (©eternalcreative/iStock/Thinkstock 2017)

Schon im Sommer könnte Apple sein erstes Augmented Reality-Headset enthüllen. Das will Tech-Blogger Robert Scoble von mehreren Quellen auf höchster Ebene erfahren haben.

Apples Interesse an Augmented Reality ist längst kein Geheimnis mehr, betonte doch Firmenchef Tim Cook bereits im vergangenen Jahr, wie großartig die Technologie sein könne. Schon in diesem Sommer könnte Apple daher eine eigene AR-Brille der Öffentlichkeit präsentieren, berichtet AppleInsider. Der bekannte Tech-Blogger Robert Scoble verstärkte seine früheren Aussagen im Rahmen des Podcast "This Week in Tech" vom 5. Februar. Dabei berief Scoble sich auf Informationen verschiedener Quellen bei Apple – und das angeblich auf "höchster Ebene". Er rechne mit einer Ankündigung in der Mitte des Jahres, schloss aber auch einen Release in 2018 nicht gänzlich aus.

Präsentation der AR-Brille auf iPhone 8-Keynote?

Eine Ankündigung könne im Rahmen der Fertigstellung der neuen Apple Campus-Firmenzentrale erfolgen. Auch eine Präsentation anlässlich des 10-jährigen iPhone-Jubiläums hält der US-amerikanische Autor für denkbar. Der erwartete Produkt-Launch der AR-Brille werde "Tim Cooks Vermächtnis", ist sich Scoble sicher. Das Wearable soll in Zusammenarbeit mit dem deutschen Unternehmen Carl Zeiss entwickelt werden. Auf der CES 2017 Anfang Januar hatte der Optik-Spezialist einen Stand im Bereich Augmented Reality, ohne aber ein entsprechendes Produkt zu zeigen. Scoble wertete dies seinerzeit als Indiz für eine bevorstehende Ankündigung eines AR-Headsets und will dies von anwesenden Mitarbeitern auch bestätigt bekommen haben.

Die AR-Brille selbst dürfte sich mit dem iPhone verbinden lassen. Der User könnte so im erweiterten Sichtfeld der Brille Informationen wie das Wetter angezeigt bekommen. Angeblich will Apple auch der Kamera-App des iPhones künftig AR-Features spendieren – womöglich, um den Nutzern den Kauf einer eigenen AR-Brille schmackhaft zu machen.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben