menu

Neue Hinweise deuten auf einen Nachfolger von Googles Pixelbook hin

Ein Antrag bei der FCC deutet einen Nachfolger des Pixelbooks an.
Ein Antrag bei der FCC deutet einen Nachfolger des Pixelbooks an.

Google könnte noch für dieses Jahr einen Nachfolger des Pixelbooks planen. In der Zertifikationsliste der US-amerikanischen Federal Communications Commission (FCC) ist zumindest ein Gerät aufgetaucht, das Kennzeichen eines Chromebooks aufweist.

Es dauert noch gut drei Monate bis zu Googles hauseigenem Hardware-Event "Made by Google". Und obwohl das Pixel 4 dort im Rampenlicht stehen dürfte, könnte Google  auch einen Nachfolger des Pixelbooks vorstellen, vermutet 9to5Google. Gerüchte zum Pixelbook 2, das den Codenamen "Atlas" tragen soll, existieren schon seit geraumer Zeit.

Modellnummer erinnert eher an Pixel-Smartphones

Am Mittwoch reichte nun Quanta Computer Inc,, ein Partner bei der Entwicklung von Chromebooks, einen Antrag für eine neue FCC ID ein. Die besagte ID lautet "HFSG021A". Entfernt man das Kürzel HFS bleibt "G021A" übrig. Diese Nummer erinnert sehr an die Modellnummern des Pixel 3 (G013A) und des Pixel 3a (G020A).

Interessanterweise weicht die beantragte Modellnummer stark von den Nummern vorheriger Chromebooks ab. Das Pixelbook und das Pixel Slate wurden mit den Bezeichnungen "HFSC0A" und "HFSC1A" bei der FCC gelistet. Das könnte bedeuten, dass uns möglicherweise gar kein Pixelbook-Nachfolger, sondern ein ganz anderes Google-Gerät erwartet.

Beigefügte Bilder unterliegen Verschwiegenheitspflicht

Der Antrag bei der FCC erinnert hingegen sehr an den für das Pixel Slate von damals, der erneut von Quanta anstatt von Google eingereicht wurde.  Googles Hardware-Partner beantragte auch diesmal eine einfache Identifikationsänderung für den internen Chip des neuen Geräts. Dabei handelt es sich übrigens um einen Intel Wireless-AC 9260, der WiFI 802.11ac und Bluetooth 5 beherrscht.

Quanta hat auch Bilder des möglichen Pixelbook-Nachfolgers eingereicht, die aber einer Verschwiegenheitspflicht unterliegen, die erst Mitte Januar 2020 endet.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Chromebooks

close
Bitte Suchbegriff eingeben