menu

Neue Intel-Prozessoren: Erste Laptops von Acer, Asus und Razer

Die ersten Laptops mit den neuen Intel-Prozessoren sind im Anmarsch.
Die ersten Laptops mit den neuen Intel-Prozessoren sind im Anmarsch. Bild: © Acer/ Asus/ Razer 2020

Acer, Asus und Razer haben als erste Hersteller neue Laptops auf Basis der brandneuen Intel-Prozessoren der 10. Generation angekündigt. Die Geräte haben teilweise auch schon die neuen Notebook-Grafikkarten von Nvidia an Bord.

Das ging schnell: Am Donnerstag hatte Intel seine neuen Notebook-Prozessoren der 10. Generation vorgestellt, nun haben die PC-Hersteller Acer, Asus und Razer ihre ersten Laptops mit den High-End-Chips präsentiert.

Acer mit drei weiterentwickelten Modellreihen für Gamer

Acer-Predator-Triton-300fullscreen
Hersteller Acer hat die Modellreihe Predator Triton 300 weiterentwickelt. Bild: © Acer 2020

Acer kündigt via Pressemitteilung drei Modellreihen an, bei denen es sich um Weiterentwicklungen der bekannten Predator-Serien Helios 300, Triton 300 und Triton 500 handelt. Für alle drei Reihen sollen verschiedene Prozessor-Ausführungen angeboten werden, wobei der neue Intel Core i7-10750H die Top-Variante darstellt. Es handelt sich um einen Sechskern-Chip mit einem Basis-Takt von 2,6 GHz und einem Boost-Takt von beeindruckenden 5 GHz.

Die Laptops der Reihe Helios 300 mit 15,6-Zoll-Display haben weiterhin dedizierte Grafikkarten bis hin zur Nvidia GeForce RTX 2070 an Bord. Sie verfügen je nach Modell über bis zu 32 GB RAM und bis zu einem Terabyte an NVMe-SSD-Speicher. Eine weitere Besonderheit ist das 144-Hz-Display.

Die Triton-300-Geräte warten mit ähnlichen Leistungsmerkmalen auf, punkten zusätzlich mit ihrem schicken Metall-Chasis.

Eine deutlich bessere Ausstattung können Kunden bei den Laptops aus der Reihe Predator Triton 500 erwarten. Hier bietet Acer optional auch die brandneue Laptop-Version der GeForce RTX 2080 Super an und verbaut ein 300-Hz-Display. Alle drei Modellreihen sollen aber erst ab Juli verfügbar sein.

Razer bringt das neue Blade 15

Razer-Blade-15-2020fullscreen
Das Razer Blade 15 verfügt in der 2020er-Ausstattung über die neuen Nvidia-Grafikkarten. Bild: © Razer 2020

Hersteller Razr hat die 2020er-Version des Razer Blade 15 angekündigt. Der Laptop soll in der Maximal-Ausstattung einen Intel Core i7-10875H mit acht Kernen und bis zu 5,1 GHz verwenden.

Außerdem setzt Razer auf die neuen Mobile-Grafikkarten von Nvidia bis hin zur RTX 2080 Super, die 25 Prozent mehr Grafikleistung im Vergleich zur Vorgängerversion verspricht. Das Blade 15 gibt es wahlweise mit 300-Hz-IPS-Display oder 4K-OLED-Screen. Der Verkauf in ausgewählten Märkten soll im Mai starten.

Asus mit neuem Dual-Screen-Laptop

Asus-ROG-Zephyrus-Duofullscreen
Asus setzt beim ROG Zephyrus Duo 15 auf zwei Displays. Bild: © Asus 2020

Der taiwanesische Hersteller Asus gibt sich ambitioniert, hat mit dem Asus ROG Zephyrus Duo 15 einen neuen Dual-Screen-Laptop angekündigt. Neben dem 15,6-Zoll-großen Hauptbildschirm verfügt das Gerät über ein zweites Display mit 14,1-Zoll-Diagonale und einer Auflösung von 3.840 x 1.100 Pixeln.

Asus will sein neues Biest in der Maximal-Konfiguration sogar mit dem Intel Core i9-10980HK ausstatten. Der Prozessor verfügt über acht Kerne und erreicht Taktraten von bis zu 5,3 GHz. Zusätzlich gibt es bis zu 32 GB RAM, bis zu 2 TB SSD-Speicher und Grafiklösungen bis hin zur GeForce RTX 2080 Super – bei der er sich aber nicht um eine für Notebooks gedrosselte Variante der Grafikkarte handeln soll. Kunden haben zudem wie bei Razr die Wahl zwischen einem 300-Hz-IPS-Display und 4K-OLED-Screen. Mit einem Release des Asus ROG Zephyrus Duo 15 ist frühestens im Sommer zu rechnen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Laptops

close
Bitte Suchbegriff eingeben