News

Neue iPad-Pro-Modelle hängen MacBook Pro in Benchmark ab

Das iPad Pro 10,5 ist eine echte Rakete.
Das iPad Pro 10,5 ist eine echte Rakete. (©Apple 2017)

Die neuen iPad-Pro-Modelle mit dem A10X-Prozessor hängen teilweise sogar das MacBook Pro im Benchmark-Test ab. Zudem bestätigt sich, dass die neuen Apple-Tablets über üppige 4 GB Arbeitsspeicher verfügen.

Geht es nach Apple, dann ersetzt das iPad schon bald den Laptop und mit den neuen Modellen des iPad Pro scheint der Hersteller diesem Ziel näher zu kommen als je zuvor. Denn wie erste Benchmark-Tests laut 9to5Mac zeigen, sollen die neuen iPad-Pro-Modelle in einigen Bereichen sogar das aktuelle MacBook Pro schlagen. Durchgeführt wurden die Vergleiche vom Blog Bare Feats.

Das iPad liegt im Multicore-Test vorn

Zum Vergleich wurden dabei keineswegs die schwächsten MacBook-Modelle herangezogen, sondern die 2017er- und 2016er-Top-Geräte mit Intel Core i7 und 16 GB RAM. Und tatsächlich schaffen es die A10X-Prozessoren der iPads auch nicht in jeder Kategorie, mit den Intel-CPUs in den MacBooks mitzuhalten. So haben die Intel-Chips im Singlecore-Vergleich von GeekBench deutlich die Nase vorn.

• MacBook Pro 2017: 4650 Punkte
• MacBook Pro 2016: 4417 Punkte
• iPad Pro 10,5 Zoll: 3951 Punkte
• iPad Pro 12,9 Zoll: 3920 Punkte

Beim Multicore-Vergleich, der alle Kerne des jeweiligen Prozessors mit einbezieht, lagen jedoch die iPad-Pro-Modelle vor der 2016er-Version des MacBook Pro.

• MacBook Pro 2017: 10.261 Punkte
• MacBook Pro 2016: 8509 Punkte
• iPad Pro 10,5 Zoll: 93321 Punkte
• iPad Pro 12,9 Zoll: 9220 Punkte

Vergleiche zwischen A10X und Core i7 hinken ein wenig

Allerdings ist zu beachten, dass Benchmark-Vergleiche zwischen iPad und MacBook generell problematisch sind und nicht unbedingt eine direkte Abbildung der Leistungsfähigkeit beider Geräte erlauben. Schuld daran sind die unterschiedlichen Prozessor-Architekturen, die beim A10X (ARM) und beim Intel Core i7 (X86) zum Einsatz kommen und die eine Vergleichbarkeit schwierig machen. Dennoch bleibt festzuhalten, dass Apple mit dem A10X einen verdammt schnellen Chip am Start hat.

4 GB RAM im iPad Pro 2017 bestätigt

Bestätigt sind laut PhoneArena nun übrigens auch die 4 GB Arbeitsspeicher, die im neuen iPad Pro 10,5 und 12,9 zu finden sind. Dies hat ein Benchmark-Test des Twitter-Users @malouviere ergeben.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben