News

Neue MacBooks für Oktober geplant

Die OLED-Leiste beim MacBook Pro kommt.
Die OLED-Leiste beim MacBook Pro kommt. (©2016 Martin Hajek / www.martinhajek.com / @deplaatjesmaker 2016)

Im Oktober will Apple neue Modelle des MacBook Air und MacBook Pro auf den Markt bringen. Auch Updates für iMac und iPad sind bereits in Planung, zusätzlich soll bald ein neues 5K-Display kommen.

Kaum sind die Einladungen für die lang erwartete Apple-Keynote zum iPhone 7 am 7. September verschickt, liefert die Gerüchteküche schon wieder brühwarme News aus Cupertino: Insider wollen Bloomberg verraten haben, dass sowohl neue Modelle des MacBook Air als auch des MacBook Pro im Anflug sind. Wie bereits länger vermutet, soll nun zumindest beim MacBook Pro ein OLED-Streifen über der Tastatur dem User dynamische Funktionen passend zur jeweiligen Anwendung bieten.

MacBook Pro erhält OLED-Streifen mit Touch-ID

Zurzeit läuft das Feature bei Apple unter dem internen Namen "Dynamic Function Row" und soll die bisherige, oberste Tastenreihe auf dem MacBook Pro ersetzen. Beim Wechsel in bestimmte Programme soll der OLED-Streifen dann je nach Bedarf tastenähnliche Icons darstellen können und sogar über einen Touch-ID-Sensor verfügen. Das MacBook Air bekommt dem Bericht zufolge zusätzliche USB-Typ-C-Anschlüsse spendiert. Der Refresh der MacBooks sei schon für Oktober geplant, ob eine entsprechende Präsentation im Rahmen der kommenden Keynote geplant ist, steht dagegen nicht fest.

Neue Features auch für iPad und iMac

Die Modelle der iMac-Reihe sollen interne Verbesserungen wie eine neue GPU des Herstellers AMD erhalten, darüber hinaus arbeite Apple wohl an Software-Updates für das iPad. Der Bericht nennt als Beispiel ausgebaute Features für den Apple Pencil des iPad Pro – ein Hardware-Refresh für die Tablet-Reihe soll aber erst 2017 folgen, inklusive eines neuen 10,5-Zoll-iPad. Auch ob die Erweiterungen der Software bereits im iOS 10-Update enthalten sind, sei offen.

5K-Ersatz für Thunderbolt-Display kommt

Zuletzt bestätigt die Quelle Gerüchte zu einem neuen Standalone-Monitor, welcher das kürzlich eingestellte Thunderbolt-Display ersetzen soll. Das neue 5K-fähige Gerät wird wohl in Zusammenarbeit mit LG entwickelt und enthält eine eigene GPU. Ob der Release des neuen Displays noch 2016 erfolgen soll, ist unbekannt.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben