News

Neue Nummer 2: Huawei überholt Apple bei den Smartphone-Verkäufen

Huawei hat im zweiten Jahresquartal 2018 mehr Smartphones (hier das Huawei P20) ausgeliefert als Apple.
Huawei hat im zweiten Jahresquartal 2018 mehr Smartphones (hier das Huawei P20) ausgeliefert als Apple. (©TURN ON 2018)

Huawei ist nun der weltweit zweitgrößte Smartphone-Händler und überholt somit Apple. So konnten die Chinesen ungefähr 52 Millionen Smartphones von April bis Juni 2018 ausliefern und Apple nur rund 41 Millionen. An den Erstplatzierten kommen beide Unternehmen aber längst nicht heran.

Laut Zahlen der Marktforschungsunternehmen IDC, Canalys und IHS Markit hat Huawei den Konkurrenten Apple in Hinblick auf die ausgelieferten Smartphones im zweiten Quartal 2018 abgehängt. Rund 54 Millionen an die Händler verschickte Huawei-Geräte stehen demnach ungefähr 41 Millionen ausgelieferte iPhones gegenüber. Es befinden sich also mehr Huawei-Smartphones im Umlauf, wobei Apple aufgrund seiner höheren Preise mehr Gewinn mit ihnen erzielt.

Apple erwirtschaftet einen viel höheren Gewinn

In den letzten sechs Monaten erwirtschaftete Huawei einen Gewinn von rund 49 Milliarden US-Dollar, so die South China Morning Post mit Bezug auf die offiziellen Geschäftszahlen. Apple erreichte rund 53 Milliarden US-Dollar in nur drei Monaten (April bis Juni). Huawei hat einen Marktanteil von 15,7 Prozent, während Apple 12,1 Prozent erreicht. Allerdings können es beide Unternehmen nicht mit dem Erstplatzierten aufnehmen. Samsung lieferte laut IDC 71,5 Millionen Smartphones in diesem Zeitraum aus und beherrscht 20,9 Prozent des Marktes.

Xiaomi und Oppo fordern die drei Großen heraus

Auf Samsung, Huawei und Apple folgen Xiaomi und Oppo, die im Westen noch kaum Fuß gefasst haben. Sie lieferten 31,9 Millionen beziehungsweise 29,4 Millionen Smartphones aus, so IDC. Xiaomi wuchs um ganze 48,8 Prozent im Vergleich zum selben Zeitraum im letzten Jahr und Oppo immerhin noch um 5,1 Prozent.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben