News

Neue Studie: So unzufrieden sind die Snapchat-Nutzer mit dem Redesign

Das Redesign von Snapchat findet bei den Nutzern weiterhin nur wenig Anklang.
Das Redesign von Snapchat findet bei den Nutzern weiterhin nur wenig Anklang. (© iStock Editorial / Getty Images Plus 2018)

Dass das Snapchat-Redesign heftig umstritten ist, wissen aufmerksame Beobachter schon seit einiger Zeit. Eine aktuelle Umfrage klärt jetzt aber auf, wie schlecht das neue Design tatsächlich ankommt. Insbesondere junge Nutzer lehnen den veränderten Snapchat-Look vehement ab.

Das schreibt Recode unter Berufung auf aktuelle Zahlen des  YouGov BrandIndex, der die Entwicklung von Marken auswertet. In diesem Fall Snapchat, das seit dem Redesign im Januar rapide an Zustimmung unter den Nutzern verloren hat. Ermittelt wird der BrandIndex von Marken durch Befragung von Teilnehmern. Das Empfinden für eine Marke wird dabei in einer Skala eingeteilt, wobei 100 für "sehr positiv" und minus 100 für "sehr negativ" steht. Demnach lehnen 73 Prozent der US-Nutzer im Alter zwischen 18 und 34 Jahren das Snapchat-Redesign ab.

Zufriedenheit der Snapchat-Nutzer im Sinkflug

Insbesondere bei der primären Zielgruppe von Snapchat, den Jugendlichen, hat der Messenger deutlich an Ansehen verloren. Erreichte Snapchat vor dem Redesign noch einen ordentlichen Score von 30, waren es anschließend nur noch 8 Punkte. Zeitgleich damit gefallen ist auch die Zufriedenheit der Nutzer, und zwar von 27 Zählern im Januar auf nur noch 12 Punkte im April. Im November 2017 begründete das US-Unternehmen das anstehende Update mit der Aussage, dass die Nutzung von Snapchat zu schwierig sei und man sie deshalb vereinfachen wolle. Aus diesem Grund wurden Inhalte von Freunden von denen anderer Marken und Anbieter getrennt, was aber nur auf wenig Gegenliebe stieß.

Sogar eine Petition, welche die Rückkehr zum alten Design forderte, wurde zwischenzeitlich ins Leben gerufen. Mit großer Beteiligung: Mittlerweile wurde die Petition von mehr als 1,2 Millionen Menschen unterzeichnet. Bisher zeigte sich Snapchat davon nur wenig beeindruckt, ruderte aber schon wieder einen Schritt zurück. So testet der Dienst derzeit zumindest teilweise das Comeback einstiger Features.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben