News

Neue Vorschau auf Windows 10 für Smartphones ist da

Die neue Build-Version von Windows 10 ist jetzt für viele Lumia-Smartphones verfügbar.
Die neue Build-Version von Windows 10 ist jetzt für viele Lumia-Smartphones verfügbar. (©YouTube/Windows 2015)

Rund zwei Monate nach der ersten Vorschau auf Windows 10 für Smartphones hat Microsoft am Freitag eine neue Build-Version veröffentlicht. Das Update ist jetzt für viele weitere Lumia-Modelle verfügbar und bringt einige neue Features mit. Erstmals mit an Bord: die Mobilversion des neuen Spartan-Browsers.

Seit Freitag können noch mehr Lumia-Besitzer die Mobilversion von Windows 10 testen. Insgesamt 35 kompatible Modelle führt Microsoft in einem offiziellen Blog-Post auf. Wer möchte, kann das Update auf die jüngste Vorschau nun etwa auf seinem Lumia 1020, 1520, 925 oder 928 durchführen – und damit zu den ersten Menschen gehören, die die neuen Funktionen des mobilen Betriebssystems testen. Zu den neuen Features zählen viele Apps, vor allem aber der Spartan-Browser.

Project Spartan ist noch nicht der Standard-Browser

Noch ist vom Project Spartan die Rede, es handelt sich also nicht um die finale Version des Internet Explorer-Nachfolgers. Mit der aktuellen Build-Version 10051 darf der neue Browser aber erstmals auch auf Smartphones getestet werden. Er verfügt über eine neue Render-Engine und soll das mobile Surfen zudem mittels neuer Features und Ansichten komfortabler machen. Allerdings ist Spartan bei der aktuellen Windows 10-Build noch nicht der Standard-Browser. Der Internet Explorer ist daher weiterhin mit an Bord.

Microsoft hofft auf Windows 10-Feedback via App

Des Weiteren bringt Windows 10 für Smartphones neue Benutzeroberflächen für die Mail- und Kalender-App mit. Neue Gesten sollen den Umgang mit den Anwendungen erleichtern. Über frische Designs dürfen sich auch die Telefon-, Nachrichten- und Kontakte-App freuen, die Maps-Anwendung vereint nun vorherige Einzelanwendungen in einer einzigen Navigationslösung.

Da es sich weiterhin noch um eine technische Vorschau handelt, weist Microsoft Interessierte auch auf mögliche Bugs hin – und bittet darüber hinaus um Mithilfe bei der Verbesserung von Windows 10. Wer weitere Fehler entdeckt oder Optimierungsvorschläge hat, kann dies via Feedback-App kundtun.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben