News

Neues Apple TV wird nicht auf der WWDC gezeigt

Keine neue TV-Box auf der WWDC: Bei Apple hat das Fernsehen wieder erstmal Sendepause.
Keine neue TV-Box auf der WWDC: Bei Apple hat das Fernsehen wieder erstmal Sendepause. (©CC: Flickr/bflshadow 2015)

Aller Hoffnung zum Trotz wird es auf der Keynote der WWDC keine neue Generation von Apple TV zu sehen geben. Laut Insidern sei das Streaming-Gerät noch nicht für eine Präsentation bereit. Das ist besonders deshalb frustrierend, weil Apple den Schwerpunkt der Veranstaltung auf Fernsehen insgesamt legen wollte.

Wenn Tim Cook auf der Bühne des Moscone-Centers in San Francisco die berühmten Worte "one more thing" sagt, dürfte er damit kein neues Apple TV meinen. Die Chancen, dass auf Apples WWDC am 8. Juni in der Keynote eine neue TV-Box aus Ärmel gezaubert wird, haben sich laut New York Times drastisch verschlechtert. Glaubt man Apple-Insidern, ist das Produkt einfach noch nicht reif für die "beste Sendezeit", sprich also die Keynote des Firmenbosses.

Auch die TV-Streaming-Pläne wurden verschoben

Am Mittwoch hatten sich die iPhone-Erfinder bereits von den Plänen verabschiedet, das neue TV-Streaming-Angebot in San Francisco zu präsentieren. Apple und Fernsehen – das ist schon immer ein kompliziertes Verhältnis gewesen. Spekulationen gingen in den letzten Wochen dahin, dass Apple TV eine komplett neue Touch-Fernbedienung bekomme, per Siri steuerbar sei und externe Entwickler Apps für das Gerät schreiben könnten.

Jetzt sind alle Augen auf den fernen Herbst gerichtet, um endlich sehen zu können, was Apple zum Thema TV alles zu sagen hat. Wenn dann Tim Cook wieder "one more thing" sagt, müssten die Neuigkeiten schon ziemlich sensationell ausfallen, denn Apple TV 3 gibt es schon seit über drei Jahren. Wegen der Möglichkeit, auf dem Gerät per Jailbreak andere Software zu installieren, war Apple TV 2 immer beliebter – und erzielt bislang immer höhere Preise etwa auf Ebay – als der bis heute unknackbare Nachfolger. In den letzten Wochen war außerdem spekuliert worden, dass Apple TV als Steuerzentrale für die Smart Home-Lösung HomeKit fungieren könnte. Seit die ersten Geräte auf dem Markt sind, weiß man aber, dass das nicht zwingend nötig ist.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben