News

Neuer iOS 9.3-Bug: Apps stürzen durch Safari-Links ab

Safari-Links sorgen in iOS 9.3 für massive Probleme.
Safari-Links sorgen in iOS 9.3 für massive Probleme. (©CC: Flickr/Kārlis Dambrāns 2016)

Was ist denn nur bei Apple los? Nachdem das Update auf iOS 9.3 schon auf älteren iOS-Geräten wie dem iPad 2 für Aktivierungsprobleme gesorgt hatte, taucht nun ein neuer Bug auf, durch den sich das iPhone nach einem Tipp auf einen Safari-Link aufhängt.

Trotz immerhin sieben Beta-Versionen sind Apple offenbar einige Fehler bei iOS 9.3 durch die Lappen gegangen. Wie 9to5Mac berichtet, beschweren sich immer mehr Nutzer jetzt über einen neuen Bug, der das Öffnen von Safari-Links betrifft. Das Problem ist dabei folgendermaßen gelagert: Wenn man in einer App wie Mail, Nachrichten oder Notizen einen Link zu einer Webseite öffnen möchte, hängt sich die App unvermittelt auf. Auch Links in Safari selbst sollen betroffen sein.

Drittanbieter-Apps von iOS 9.3-Bug ebenfalls betroffen

Der Bug ist anscheinend auch nicht auf ältere iOS-Geräte beschränkt, sondern kann auch auf den aktuellsten Apple-Geräten wie dem iPhone 6s auftreten. Wie 9to5Mac recherchiert hat, sind Drittanbieter-Apps anscheinend besonders betroffen. So stürze die App des Reiseanbieters Booking.com durch den Bug nach einem Tipp auf einen externen Safari-Link immer wieder ab. Apple selbst hat sich noch nicht zu dem Problem geäußert.

iOS 9.3, das mit der Vorstellung des iPhone SE am vergangenen Montag ausgerollt wurde, entwickelt sich für den iPhone-Konzern damit immer mehr zum Problemfall. Bereits kurz nach Veröffentlichung des Software-Updates meldeten sich Nutzer alter iPads zu Wort, bei denen nach dem Update das Tablet nicht mehr benutzbar war. Apple besserte daraufhin mit einer zweiten Version von iOS 9.3 für das iPad 2 nach.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben