News

Neues Moto Mod vorgestellt: 360-Grad-Kamera für Smartphones

Eine neue Moto Mod ergänzt kompatible Motorla-Smartphones um eine 360-Kamera.
Eine neue Moto Mod ergänzt kompatible Motorla-Smartphones um eine 360-Kamera. (©Twitter / Evan Blass 2017)

Die Moto Mods werden bald um eine 360-Grad-Kamera zum Anstecken ergänzt. Damit können mit den Mods kompatible Motorola-Smartphones 360-Grad-Videos für YouTube und Co. aufzeichnen. 360-Grad-Clips eignen sich besonders für die Betrachtung mit Virtual-Reality-Brillen.

Der neueste Moto Mod ist eine 360-Grad-Kamera. Laut Tech Droider präsentierte Motorola die Aufsteck-Kamera erstmals am Montag im westafrikanischen Land Ghana der Öffentlichkeit. Der bekannte Leaker Evan Blass veröffentlichte sogleich ein Pressefoto der Kamera-Mod. Das Zubehör-Teil bietet auf beiden Seiten Sensoren und kann so ein Rundum-Bild von der Umgebung aufzeichnen. Es ist an einer Hülle angebracht, die sich magnetisch mit bestimmten Motorola-Smartphones verbinden lässt.

360-Grad-Videos für kompatible Motorola-Smartphones

Das Moto-360-Mod ist mit Motorola-Smartphones wie dem Moto Z, Z Play und Z2 Play kompatibel. Die Module erweitern die Smartphones um Funktionen für kleinere Zielgruppen. So gibt es etwa eine Hasselblad-Kameramod, eine JBL-Lautsprecher-Mod und eine Beamer-Mod. Weitere technische Daten sind über das neue Moto Mod noch nicht bekannt. Es erinnert allerdings an eine 360-Grad-Kamera, die sich mit dem neuen Essential Phone verbinden lässt.

Preis und Release-Datum noch unklar

Es ist noch unbekannt, ob Motorola das 360-Mod außerhalb Ghanas veröffentlichen möchte, aber es wäre zumindest sehr ungewöhnlich, wenn Zubehör von Motorola nur in Afrika erscheinen würde. Für Infos über Release und Preis des neuen Moto-Mod in Deutschland wird man sich aber vermutlich noch gedulden müssen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben