News

Neues Konzept: Dünn, dünner, iPhone 7 Slim

Konzept zum iPhone 7
Konzept zum iPhone 7 (©YouTube/Mesut G. Designs 2015)

Seitdem nahezu alle Fakten zum iPhone 6s anscheinend bekannt sind, konzentrieren sich die Konzept-Designer auf den Nachfolger iPhone 7. Mesut G Designs hat jetzt ein neues Rendering erstellt, das vor allem mit seiner unglaublich schlanken Silhouette besticht.

Das iPhone 6 ist mit einer Dicke von 6,9 Millimetern nicht gerade beleibt, der Nachfolger iPhone 6s wird höchstwahrscheinlich dieselben Abmessungen haben – vielleicht sogar etwas mehr. Wenn es nach den Konzept-Künstler Mesut G Designs geht, soll das beim iPhone 7 aber deutlich anders werden. Auf YouTube hat er jetzt ein neues Rendering veröffentlicht, das ein iPhone 7 Slim mit einer Dicke von gerade einmal 5 Millimetern zeigt. Ob das auch tatsächlich technisch umsetzbar wäre und nicht zu einem Massen-Bendgate führen würde, sei einmal dahingestellt...

iPhone 7 Slim mit 4 GB RAM und 4K-Display

Auch sonst kann das iPhone 7 Slim der Designer mit guten Specs punkten. So stellt sich Mesut G Designs für das Apple-Smartphone 4 GB RAM, einen 5,5-Zoll-Screen mit 4K-Auflösung, eine Rückkamera mit 20 Megapixeln und DSLR-Qualität, eine 8-Megapixel-Frontkamera und einen Akku mit 3300 bis 3500 mAh vor. Ebenfalls spannend ist der virtuelle Home-Button, der bei vielen aktuellen iPhone 7-Konzepten immer wieder auftaucht – sicherlich befeuert durch das Gerücht, dass Apple bereits an einer solchen Technologie arbeiten soll.

Kleiner Schönheitsfehler beim ansonsten schicken Konzept von Mesut G Designs: Das iPhone 7 hat einen A9-Chip und läuft mit iOS 9 – dabei "weiß" doch jeder Technik-Insider, dass das übernächste Apple-Handy zum Release mit einem A10-Chip und iOS 10 laufen wird.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben