News

Neues MacBook Pro: Mit OLED-Touchbar und Touch ID?

Das neue MacBook Pro soll dünner und leichter werden als das aktuelle Modell.
Das neue MacBook Pro soll dünner und leichter werden als das aktuelle Modell. (©Apple 2015)

Apple möchte angeblich noch in diesem Jahr ein neues MacBook Pro mit Touch ID und einer OLED-Touchbar vorstellen. Das Notebook soll in den Größen 13 und 15 Zoll im vierten Quartal erscheinen.

Der oft richtig liegende Apple-Experte Ming-Chi Kuo berichtet laut MacRumors von einem neuen MacBook Pro. Der Laptop soll demnach im vierten Quartal 2016 erscheinen und einige neue Features bieten. Dazu sollen eine dünnere und leichtere Bauart, Touch ID, eine OLED-Display-Touchbar (als Ersatz für die physischen Funktionstasten über der Tastatur) und USB-C / Thunderbolt 3 ghören, so Kuo. OLED-Tasten kennt man etwa von mechanischen Tastaturen wie der OCZ Sabre. Apple setzt allerdings auf eine flache Touch-Oberfläche.

Das "bedeutendste Upgrade"

Das neue MacBook Pro soll gar "das bedeutendste Upgrade" sein, das Apple jemals veröffentlicht hat. Das dünnere und leichtere Design wird laut Kuo von besonders dünnen Metall-Scharnieren sowie dem vom MacBook 12 bekannten Tastatur-Mechanismus unterstützt. Bei der neuen MacBook-Generation soll Touch ID für das Entsperren via Fingerabdruck verbaut werden. Zugleich arbeiten die Apple-Ingenieure aktuellen Gerüchten zufolge an einer Möglichkeit, Macs mit der Touch ID des iPhones zu entsperren.

Auch mit Polaris-Grafikkarten

Das MacBook 12 soll das MacBook Air als Mittelklasse-Modell ersetzen und das MacBook Air dient dann als Einsteiger-MacBook. Laut aktuellem Gerüchtestand sollen die neuen MacBook Pros auf Intel-Core-Prozessoren der Skylake-Generation setzen, wobei die High-End-Modelle AMD-Grafikkarten der neuen 400-Serie mit den energieeffizienten Polaris-Chips erhalten. Sollte das Gerücht zutreffen, wird man auf Apples WWDC 2016 im Juni allerdings nichts über große MacBook-Upgrades erfahren.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben