News

Neues Patent: Macht dieses Material das iPhone 7 wasserdicht?

Das iPhone 6s zeigt sich recht wasserdicht – das iPhone 7 könnte es offiziell werden.
Das iPhone 6s zeigt sich recht wasserdicht – das iPhone 7 könnte es offiziell werden. (©Youtube/Zach Straley 2015)

Wird das iPhone 7 tatsächlich wasserdicht? Ein neues Patent ist aufgetaucht, das diesen Schluss nahe legt. Darin beschreibt Apple ein Verfahren, das die Anschlüsse mit speziellen Dichtungen vor Feuchtigkeit schützen soll.

Bereits das aktuelle Flaggschiff iPhone 6s ist erstaunlich wasserdicht, für das iPhone 7 wird der offizielle Support des Features erwartet. Ein neues Patent stützt diese Vermutung jetzt, berichtet Business Insider. Apple hat demnach ein Patent beim United States Patent and Trademark Office eingereicht und beschreibt in diesem Dokument ein Verfahren, welches das nächste Apple-Smartphone endlich resistent gegen Wasser machen könnte.

Anschlüsse sollen vom Kunststoff Elastomer abgedeckt werden

Funktionieren soll dies mithilfe von Self-Healing, also einer Art Selbstheilung, wie sie bereits beim LG G Flex 2 für die Rückseite eingesetzt wird. Das Patent ist allgemein formuliert und spricht nur von elektronischen Geräten mit einem versteckten Anschluss. USB-Ports oder Audio-Anschlüsse könnten so von einem verformbaren Kunststoff wie Elastomer abgedeckt werden, der sich selbst heilen würde. Das Material soll vor Wasser schützen und es abhalten, in das Gerät zu gelangen.

Funktionieren soll das ganz simpel: Wenn der Anschluss genutzt werden soll, muss das Kabel einfach durch das Elastomer eingeführt werden. Nachdem das Kabel wieder abgezogen wurde, verformt sich der eingesetzte Kunststoff dank Selbstheilung wieder in seine ursprüngliche Form. Ob aber das iPhone 7 zum Release wirklich wasserfest wird, bleibt abzuwarten.

iPhone 6s zeigt sich im Teardown erstaunlich wasserfest

Apple sichert sich unzählige Patente – und nur ein Bruchteil von diesen wird in die Realität umgesetzt. Hoffnung besteht aber immerhin: Kürzlich enthüllte ein Teardown des iPhone 6s, dass Apple in seinem aktuellen Top-Modell Dichtungen verbaut hat, welche die Anschlüsse des Smartphones bereits vor Wasser schützen – beworben wird diese Funktion vom US-Unternehmen allerdings nicht. Mit dem iPhone 7 könnte sich das ändern.

fullscreen
Eine spezielle Dichtung könnte die Anschlüsse des iPhone 7 vor Wasser schützen. (©USTPO 2015)

 

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben