menu

Neues Tesla Model S: Die rollende Spielkonsole ist stark wie die PS5

Riesiger Screen, starke Leistung: Im neuen Tesla Model S kannst Du bequem "Witcher 3" zocken.
Riesiger Screen, starke Leistung: Im neuen Tesla Model S kannst Du bequem "Witcher 3" zocken. Bild: © Tesla 2021

Tesla hat mit dem Model S nicht nur das erste große Redesign seit dem Launch 2012 vorgenommen, sondern auch die Technik im Inneren gehörig aufpoliert. Wer möchte, kann das neue Tesla Model S auch als rollende Spielkonsole nutzen – mit einer Leistung auf PS5-Niveau.

Tesla hat sein beliebtes Model S überarbeitet, meldet The Verge. Die äußere Optik wurde etwas verändert, die Innenausstattung aufs Wesentliche vereinfacht und – natürlich – wurde auch an der Leistung geschraubt. Die maximale Reichweite liegt in der teuersten Ausführung bei 520 Meilen, also bei etwa 840 Kilometer.

Das Tesla Model S beschleunigt von 0 auf 100 km/h in weniger als 2,1 Sekunden, was vor allem dem sehr geringen Luftwiderstand zu verdanken ist. Damit bewegt sich Tesla in etwa auf einer Stufe mit Elektrofahrzeugen wie dem Porsche Taycan Turbo. Laut Tesla sei das Model S das "am schnellsten beschleunigende Serienauto aller Zeiten". Die Höchstgeschwindigkeit beträgt bis zu 320 km/h und bis zu 250 km/h in der Standardausführung. Neu ist auch das Lenkrad, das nicht mehr in runder Form daher kommt, sondern in eckiger – und ohne jeden Hebel.

Tesla Model S: Spielen wie auf der PS5

Wer einen Tesla kauft, weiß, dass Entertainment nicht zu kurz kommt – das neue Tesla Model S bildet keine Ausnahme. Im Gegenteil: Mit seinem 17 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 2.200 x 1.300 Pixeln setzt es Maßstäbe. Mit einer kräftigen Rechenleistung von 10 Teraflops bewegt sich das Entertainment-System auf einer Stufe mit Sonys PlayStation 5.

Somit laufen nicht nur Apps und Dienste stets flüssig, sondern selbst Spiele wie "The Witcher 3", die allesamt per Wireless-Controller gespielt werden können. Vermutlich nutzt Tesla für sein Unterhaltungssystem aber keine x86-Technik wie die aktuellen Spielekonsolen, sondern ein ARM-basiertes System.

Die Basis-Version des Tesla Model S soll ab September 2021 zu einem Preis ab 87.000 Euro erscheinen. Die beiden Plaid-Versionen mit stärkerer Motorleistung sollen Ende 2021 folgen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Tesla

close
Bitte Suchbegriff eingeben