menu

Neues von Huawei: Apps für eigenen Store, OS 7 Jahre in Entwicklung

Wird Huaweis Android-Alternative noch in diesem Jahr an den Start gehen?
Wird Huaweis Android-Alternative noch in diesem Jahr an den Start gehen?

Seit sieben Jahren arbeitet Huawei an einer Alternative zum Android-Betriebssystem von Google – noch in diesem Jahr könnte diese tatsächlich zum Einsatz kommen. Unterdessen schreibt der Hersteller gezielt App-Entwickler an und bittet sie, ihre Anwendungen auch in Huaweis App Store zu veröffentlichen.

Bereits seit sieben Jahren entwickelt Huawei sein eigenes Betriebssystem, berichtet die South China Morning Post. Schon im vergangenen Monat erklärte der chinesische Hersteller gegenüber CNBC, dass die selbstentwickelte Software noch in diesem Jahr an den Start gehen könne, falls der Einsatz von Android und Windows weiterhin untersagt bleibe. Unterdessen kursieren laut PocketNow Dokumente von Huawei im Internet, in denen gezielt App-Entwickler angeschrieben werden. Die höfliche Bitte: Man möge doch seine Android-App auch in Huaweis App Store "AppGallery" anbieten.

US-Sanktionen

Mitte Mai erließ die US-Regierung ein Dekret, das US-amerikanischen Unternehmen verbietet, jedwede Geschäfte mit Huawei zu tätigen. Die verhängten Sanktionen treffen die Chinesen an empfindlicher Stelle, da sie vorläufig nicht mehr mit Google, Intel und Co. zusammenarbeiten können, worauf Huawei für das Ausüben seines Geschäftsbetriebs aber dringend angewiesen ist.

Android-Alternative von Huawei nur eine Notlösung

Während Huawei für Smartphones auf Android und für Laptops auf Windows vertraut, kommt im Heimatmarkt China schon heute die Open-Source-Version von Android, kurz AOSP, zum Einsatz – Google-Dienste wie der Play Store fehlen jedoch. Die Android-Alternative sei laut der South China Morning Post in der Lage, Android-Apps auszuführen. Huawei-Entwickler hätten sowohl Android als auch iOS genau studiert, um von den Systemen zu lernen. Das Betriebssystem der Chinesen solle demnach auf Smartphones und auf Computern laufen.

Zugleich stellte Huawei gegenüber der Zeitung aus Hongkong klar, dass die Android-Alternative und sämtliche Notfallpläne die derzeitigen Umstände allenfalls milderten. "Android und Windows", betont ein Sprecher, "werden immer unsere erste Wahl bleiben."

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Huawei-Sanktionen

close
Bitte Suchbegriff eingeben