News

Nikon könnte Samsungs Kamera-Sparte übernehmen

Hat Nikon still und heimlich Samsungs NX-Kameratechnik übernommen?
Hat Nikon still und heimlich Samsungs NX-Kameratechnik übernommen? (©Facebook/Samsung Deutschland 2015)

Samsung schließt seine Kamera-Sparte in mehreren Ländern, so viel steht fest. Das muss jedoch nicht das Ende der weit entwickelten Kameratechnik bedeuten. Jüngsten Gerüchten zufolge hat Nikon die Technologie hinter den spiegellosen NX-Modellen von Samsung übernommen.

Noch ist es nicht offiziell, aber das soll sich angeblich auf der CES 2016 im Januar in Las Vegas ändern. Samsung plant dort angeblich eine Ankündigung bezüglich seiner Kamera-Sparte und könnte also offiziell mitteilen, dass Nikon die NX-Technologie des südkoreanischen Multikonzerns übernommen hat. Die Gerüchte zum Kauf der spiegellosen Kameratechnik stammen laut Mirrorless Rumors aus vertrauenswürdigen Quellen.

Nikon will spiegellose Kameratechnik weiter ausbauen

Nikon will mit der Übernahme die Entwicklung seiner eigenen spiegellosen Kameratechnik vorantreiben, um der starken Konkurrenz durch Sony besser gewachsen zu sein, berichtet die anonyme Quelle. Samsungs Kamerasensoren, die angeblich ebenso wie die Videotechnik und die Prozessoren von Nikon übernommen wurden,  werden als mindestens gleich- wenn nicht sogar höherwertig im Vergleich zu Sonys Bildsensoren angesehen. Die Sensoren von Samsung könnten zudem nicht nur in spiegellosen Modellen von Nikon zum Einsatz kommen, sondern womöglich auch in DSLRs eingebaut werden.

Samsung trennt sich von Kamera-Sparte in mehreren Ländern

Dass sich Samsung in vielen Ländern, darunter auch Deutschland, von seiner Kamera-Sparte trennen will, ist bereits offiziell. Das teilte der Hersteller bereits Ende Oktober mit. Am Mittwoch machte Samsung dieselbe Ankündigung für den britischen Markt. Als Grund führte das Unternehmen in beiden Fällen einen Rückgang der Nachfrage an. Samsung-Kameras dürften also bald nicht mehr in Deutschland erhältlich sein – zumindest nicht mehr mit Samsung-Logo. Stimmen die neuen Gerüchte, könnten Kamerakäufer aber dennoch weiterhin mit Samsung-Technik in Nikon-Geräten fotografieren.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben